23.02.2022 13:33

Dekan im Amt bestätigt

(Karlsruhe) Thomas Schalla ist für eine weitere Amtszeit als Dekan der Evangelischen Kirche in Karlsruhe gewählt worden. Die Synodalen ...

Thomas Schalla ist für eine weitere Amtszeit als Dekan der Evangelischen Kirche in Karlsruhe gewählt worden. Die Synodalen stimmten auf der digitalen Tagung des Stadtkirchenparlaments mit großer Mehrheit für den 59-jährigen leitenden Theologen. Thomas Schalla ist seit Mai 2014 Dekan der Evangelischen Kirche in Karlsruhe.

„In den zurückliegenden Jahren habe ich viel von der Hoffnung des Glaubens in allen Gestalten unserer Kirche erlebt“, würdigte Thomas Schalla in seiner Rede, die aus der Christuskirche übertragen wurde, die kirchliche Arbeit in den Gemeinden, Werken und Diensten. „In den Leitungen der Gemeinden und Regionen, im Bemühen um die Begleitung der Kranken und Sterbenden, in der steten Bereitschaft, Kindern und Jugendlichen in Gemeinde und Schule Rede und Antwort zu stehen, in den täglichen religionspädagogischen Arbeit in den Kindertagesstätten, in den diakonischen Hilfen für die Bewältigung des Alltags, bei der seelsorglichen und psychologischen Begleitung in Lebenskrisen – darin wird diese Hoffnung des Evangeliums lebendig.“

Mit Blick auf die anstehenden Aufgaben für die Evangelische Kirche in Karlsruhe sagte Dekan Schalla zu den zugeschalteten Synodalen: „Wir sind nach einer langen Phase der Stabilität wieder herausgefordert, die Kirche in allen Gestalten neu zu denken und zugleich das Gute zu bewahren. Kirche in den kommenden Jahren und Jahrzehnten wird flexibler, experimenteller und vielfältiger sein. Davon bin ich überzeugt und dafür werbe ich.“ Evangelische Kirche werde zwar wahrscheinlich kleiner. Aber sie bleibe notwendig für die Menschen und werde da sein, wo die Menschen sie brauchten. „Wir werden uns auf das besinnen, was evangelisch unbedingt wichtig ist. Wir werden profiliert sein und vielfältig“, ist der Dekan überzeugt.

Eine der großen Aufgaben der kommenden Amtsperiode ist der Veränderungsprozess, der in der Evangelischen Kirche in Karlsruhe mit „Kirche2030“ überschrieben ist. Transformation und Reduktion sind die beiden Säulen dieses auf mehrere Jahre angelegten Prozesses.

Zur Person: Thomas Schalla, 59 Jahre, studierte in Heidelberg evangelische Theologie und absolvierte sein Lehrvikariat in den Gemeinden Ober- und Untergrombach sowie Bruchsal. Danach hat Thomas Schalla zwei Jahre als Theologischer Assistent im Evangelischen Oberkirchenrat gearbeitet. Für weitere neun Jahre war er Pfarrer der Matthäusgemeinde in Karlsruhe, danach war er 6 Jahre Landesjugendpfarrer der Badischen Landeskirche. Im Mai 2014 wurde Thomas Schalla von der Stadtsynode zum Dekan der Evangelischen Kirche in Karlsruhe gewählt.

Anzeigen
Anzeigen