23.10.2021 13:48

Kraftstoffpreise im Überblick

(Baden-Baden/Karlsruhe/Pforzheim) Tanken ist im Vergleich zum vergangenen Freitag erneut teurer geworden. Wie die wöchentliche Kraftstoffpreisuntersuchung des ADAC Nordbaden e.V. zeigt, wurde bei einem Anbieter in Karlsruhe mit 1,569 Euro ein neuer Jahreshöchstpreis* für Diesel erreicht.

In Baden-Baden (Super E10: 1,659 Euro, Diesel: 1,589 Euro) und Pforzheim (Super E10: 1,669 Euro, Diesel: 1,579 Euro) waren ebenfalls neue Jahreshöchstpreise* zu beobachten. Das Barrel Rohöl der Nordseesorte Brent notierte am Freitagmorgen knapp unter der 84 US-Dollar-Marke, die Preise am Rohölmarkt befinden sich also weiterhin auf hohem Niveau.



Beim Preis für Super E10 war an den Karlsruher Tankstellen eine Korrekturspanne von minus sechs bis plus fünf Cent gegenüber dem Vorwochentag zu erkennen. In Baden-Baden kostete der Liter einen bis zwei Cent mehr, in Pforzheim wurden die Preise um bis zu drei Cent angehoben. Im Schnitt wurde das Benzin dann an Karlsruher Markentankstellen für 1,650 Euro, in Baden-Baden für 1,647 Euro und in Pforzheim für 1,652 Euro angeboten.



Auch der Diesel wurde mehrheitlich teurer. Die Preise stiegen in Karlsruhe und Baden-Baden um bis zu drei Cent im Vergleich zum letzten Freitag. In Pforzheim kostete der Liter mehrheitlich zwei Cent mehr. Im Schnitt lag der Preis pro Liter an Karlsruher Markentankstellen bei 1,559 Euro, in Baden-Baden bei 1,562 Euro und in Pforzheim bei 1,569 Euro.



Mehr denn je lohnt sich laut dem ADAC Nordbaden ein Preisvergleich vor dem Tanken. Wer dies am Freitagvormittag getan hat, konnte beim Benzin in Pforzheim und Baden-Baden immerhin fünf Cent und beim Diesel in Baden-Baden sogar sieben Cent pro Liter sparen. Untersuchungen des ADAC zeigen, dass Benzin und Diesel in der Regel zwischen 18 und 19 Uhr sowie zwischen 20 und 22 Uhr am günstigsten sind.



Mit der Smartphone App „ADAC Spritpreise“ lassen sich die aktuellen Spritpreise jederzeit unkompliziert Vergleichen. Durch die eigene Fahrweise lassen sich zudem einige Liter einsparen: Wer vorausschauend und mit ausreichend Abstand zum Vordermann fährt, hat weniger Brems- und Beschleunigungsvorgänge und kann dadurch seinen Verbrauch um bis zu zwanzig Prozent reduzieren. Aber auch Reifendruck und Zuladung spielen eine Rolle. Mehr Tipps bietet der ADAC unter adac.de/tanken.



Hier die am Freitagmorgen ermittelten Höchst- und Tiefstpreise (an Marken- und Freien Tankstellen) für Super E10, Super E5 und Dieselkraftstoff:

Super E10 wurde in Karlsruhe für 1,629 Euro bis 1,669 Euro, in Baden-Baden für 1,609 Euro bis 1,659 Euro, in Pforzheim für 1,619 Euro bis 1,669 Euro angeboten.

Super E5 kostete in Karlsruhe 1,689 Euro bis 1,729 Euro, in Baden-Baden 1,669 Euro bis 1,719 Euro, in Pforzheim 1,669 Euro bis 1,729 Euro.

Diesel kostete in Karlsruhe 1,539 Euro bis 1,569 Euro, in Baden-Baden 1,519 Euro bis 1,589 Euro, in Pforzheim 1,559 Euro bis 1,579 Euro.

*Zum Jahreshöchstpreis: Dieser gibt den höchsten gemessenen Wert an einem Freitagmorgen im Rahmen der wöchentlichen Umfrage des ADAC Nordbaden an und kann im Laufe der Woche höher gewesen sein.

Anzeigen
Anzeigen