23.06.2020 17:27

Fahrt mit Fahrrad endet im Krankenhaus

(Karlsruhe) Leichte Verletzungen erlitt eine 55-jährige Radfahrerin am Dienstagvormittag in Karlsruhe, als sie mit einem querenden Pkw ...

Leichte Verletzungen erlitt eine 55-jährige Radfahrerin am
Dienstagvormittag in Karlsruhe, als sie mit einem querenden Pkw kollidierte.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei befuhr die 55-Jährige mit
ihrem Fahrrad kurz vor 07:00 Uhr die Hohlohstraße in südwestlicher Richtung. An
der Kreuzung mit dem Staufenbergweg beabsichtige sie, weiter geradeaus zu
fahren. Dabei übersah sie aber offenbar den von rechts herannahenden,
bevorrechtigten Ford eines 44-Jährigen. In der Folge wurde die Frau vom Pkw
frontal erfasst und stürzte zu Boden. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen. An
den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
etwa 1.500 Euro.

Alarmierte Rettungskräfte versorgten die Verletze zunächst vor Ort und brachten
sie anschließend in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme ergab ein
Atemalkoholtest beim 44-jährigen Autofahrer einen Wert von knapp 0,6 Promille,
woraufhin die Beamten eine Blutentnahme anordneten. Er wird sich nun wegen
Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen.

Anzeigen
Anzeigen