23.08.2021 11:23

Behinderungen auf B 33

(Allensbach) Wie das Regierungspräsidium Freiburg mitteilt, wird für den Ausbau der Anschlussstelle Allensbach-Ost (B 33) zum Vollanschluss ...

Wie das Regierungspräsidium Freiburg mitteilt, wird für den Ausbau der Anschlussstelle Allensbach-Ost (B 33) zum Vollanschluss zurzeit eine Umleitungsstrecke gebaut, auf die Ende August der Verkehr umgeleitet werden soll.



Der Verkehr soll in der Nacht von 26. auf den 27. August (Donnerstag auf Freitag) von der B 33 auf die Umleitungsstrecke verlegt und die provisorische Ausfahrt B 33 nach Allensbach-Ost (in Fahrtrichtung Singen) eröffnet werden. Um die Auffahrt an die Umleitungsstrecke anzubinden, muss ab Donnerstag, 26. August, die jetzige Auffahrt zur Anschlussstelle Allensbach-Ost in Fahrtrichtung Konstanz für rund drei Wochen gesperrt werden.



Mit der Verkehrsumlegung wird auch der nördliche, parallel zur B 33 verlaufende Wirtschaftsweg für landwirtschaftlichen Verkehr, Radfahrer und Fußgänger freigegeben, so dass neben dem südlichen Radweg auch diese Verbindung zwischen Allensbach und Hegne wieder zur Verfügung steht.



Ab September beginnen dann die Arbeiten zum eigentlichen Ausbau der Anschlussstelle Allensbach-Ost mit der Herstellung der Widerlager für die künftige Brücke und den Aushubarbeiten zur Tieferlegung der Anschlussstelle.



Auch bei Reichenau-Waldsiedlung wird der Verkehr der B 33 im September umgelegt. Das Baufeld für den Lückenschluss des vierspurigen Ausbaus der Nordfahrbahn zwischen Tunnel Waldsiedlung und der Brücke über der Bahn sowie die künftige Ausfahrt Waldsiedlung (Fahrtrichtung Singen) liegt dort, wo aktuell der Verkehr der B 33 geführt wird. Dieser muss deshalb ebenfalls umgeleitet werden. Der bisherige Anschluss der Waldsiedlung über die Straße „Am Pfaffenmoos“ an die B 33 entfällt bis auf Weiteres. Die Umleitung erfolgt über die L 220 und die Straße am Herrlebühl. Für Fußgänger und Radfahrer gibt es keine zusätzlichen Einschränkungen.

Anzeigen
Anzeigen