23.03.2021 12:35

Waldputzete beginnt

(Titisee-Neustadt) Mit dem Ende des Winters kommen auch die Hinterlassenschaften von Waldbesuchern zum Vorschein. Daher machen sich in den Gemeinden der Region jedes Frühjahr viele Freiwillige auf, um die Natur vom Müll zu befreien – darunter sind Unternehmen, ganze Schulklassen, Ortsgruppen des Schwarzwaldvereins sowie viele weitere Vereine und Bürger.

Wegen der Corona-Pandemie musste die Waldputzete im vergangenen Jahr ausfallen. Im Frühling 2019 beteiligten sich mehr als 1.500 Helfer an der Aktion.

Am Samstag, 27. März 2021, werden der Narrenverein Tannholzschrättele in Grafenhausen-Mettenberg und das Klimabündnis Hochschwarzwald in Titisee-Neustadt mit der Waldputzete beginnen. Unter dem Motto Herzenssache Natur folgen Aktionen in Löffingen, Eisenbach, Lenzkirch-Saig, Häusern, Schluchsee-Schönenbach, Ühlingen-Birkendorf, Todtmoos und Grafenhausen. Bisher stehen 13 Termine fest, weitere können kurzfristig folgen.

Unterstützt wird die Waldputzete vom Naturpark Südschwarzwald, Forst BW und der Hochschwarzwald Tourismus GmbH. Allen Teilnehmern werden für ihre Arbeit Warnwesten, Handschuhe sowie Zangen und Eimer zur Verfügung gestellt. Auch Familien können dieses Material nach Verfügbarkeit ausleihen. Corona-bedingt müssen sich alle Interessierten bei den Organisatoren der jeweiligen Aktion anmelden.

Volker Haselbacher, stellv. Geschäftsführer der Hochschwarzwald Tourismus GmbH: „Es ist einfach genial, dass sich auch in diesem Jahr so viele Hochschwarzwälder für ihre Heimat einsetzen. Wie auch in den vergangenen Jahren unterstützen wir dieses ehrenamtliche Engagement natürlich sehr gerne. Neben der Landschaftspflege fördert diese Aktion auch das Bewusstsein für eine intakte Natur, das Ehrenamt und das Gemeinschaftsgefühl im Hochschwarzwald. Gerade jetzt benötigt die Natur unsere Unterstützung, denn auch der Besucherandrang im vergangenen Jahr hat seine Spuren hinterlassen."

Anzeigen
Anzeigen