24.03.2021 09:09

Verletzte bei Feuer

(Malsch) Hoher Sachschaden und zwei verletzte Personen waren am Dienstagabend beim Vollbrand eines Mehrfamilienhauses in Malsch in der ...

Hoher Sachschaden und zwei verletzte Personen waren am
Dienstagabend beim Vollbrand eines Mehrfamilienhauses in Malsch in der Straße Am
Federbach zu verzeichnen, der nach ersten Erkenntnissen der Polizei vorsätzlich
gelegt wurde.

Nachbarn hatten gegen 20.30 Uhr das Feuer gemeldet, das sich in dem größeren
Gebäude rasch bis zum Dachgeschoss ausbreitete. Die Feuerwehren aus Malsch,
Ettlingen und Durmersheim eilten mit rund 90 Einsatzkräften vor Ort und leiteten
Löschmaßnahmen ein. Zusätzlich kamen von den Rettungsdiensten insgesamt 26
Kräfte und ein Notarzt hinzu.

Insgesamt 27 Bewohner aus dem Brandobjekt und der Nachbarschaft mussten in
Sicherheit gebracht werden und kamen vorübergehend im Bürgerhaus unter.

Wohl zu Beginn des Brandgeschehens, das mutmaßlich von einem 88 Jahre alten
Bewohner vorsätzlich gelegt worden sein soll, wurden auch die 57-jährige Tochter
und deren 60 Jahre alter Ehemann leicht verletzt.

Der Senior entfernte sich anschließend mit einem Pkw von der Örtlichkeit und
konnte im Zuge einer Polizeifahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber
eingebunden war, festgenommen werden. Bezüglich des genauen Tathergangs dauern
aktuell die weiteren Ermittlungen durch die Kriminalpolizei noch an.

Unter
anderem galt es auch, eine Gasleitung aus Sicherheitsgründen abzusperren.

Anzeigen
Anzeigen