24.07.2021 11:29

Instandsetzungsarbeiten auf Vorarlbergs Landesstraßen

(Bregenz) Das Land Vorarlberg sorgt als Straßenerhalter für eine moderne und verkehrssichere Straßeninfrastruktur. „Der Erhalt der ...

Das Land Vorarlberg sorgt als Straßenerhalter für eine moderne und verkehrssichere Straßeninfrastruktur. „Der Erhalt der Infrastruktur und die Erhöhung der Verkehrssicherheit sind wesentliche Schwerpunkte im Landesstraßenbau“, betont Landesrat Marco Tittler. Aktuelle Beispiele sind Instandsetzungs- und Sanierungsmaßnahmen an der L 197, Arlbergstraße im Gemeindegebiet Klösterle, der L 21, Sulzberger Straße in Sulzberg und Riefensberg sowie der L200, Bregenzerwaldstraße in den Gemeindegebieten Schwarzenberg und Reuthe. Das Land wendet dafür insgesamt knapp 2,5 Millionen Euro auf.

Aufgrund der Verkehrsbelastung entstehen Fahrbahnschäden wie Spurrinnen, Netzrisse, unzureichende Griffigkeit und Verformungen, die sukzessive beseitigt werden müssen. Diese Schäden können zu einer Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit führen. Bei der Arlbergstraße wird im Gemeindegebiet Kösterle der Belag auf einer Länge von gut 1,2 Kilometern erneuert. Die Instandsetzungsarbeiten an der Sulzberger Straße erfolgen auf einer Länge von rund 2,7 Kilometern, die Fahrbahnerneuerung an der Bregenzerwaldstraße in Schwarzenberg und Reuthe erstreckt sich auf eine Länge von 1,4 Kilometern. Die Bauarbeiten werden in den nächsten Monaten durchgeführt.

Anzeigen
Anzeigen