25.07.2020 11:14

Erste Streetart-Meile

(Basel) Kommenden Montag beginnt das Tiefbauamt mit den Vorbereitungen für Basels erste Streetart-Meile. Rund 30 Künstlerinnen und Künstler gestalten die Wände entlang des Fussgänger- und Velostegs der Schwarzwaldbrücke. Wegen des Graffiti-Projekts muss der Steg vom 27. Juli bis 9. August 2020 sowie vom 21. bis 25. September 2020 vorübergehend gesperrt werden.

Entlang dem Fussgänger- und Velosteg der Schwarzwaldbrücke entsteht ab kommender Woche Basels erste Streetart-Meile. Ausgewählte Teams und Künstlerinnen und Künstler bemalen jeweils eine von 24 Mauerflächen entlang des Stegs. Die Flächen können sie frei zum Thema «Wasser» gestalten. Die 24 Kunstwerke sollen fliessend ineinander übergehen. Zusammen werden sie ein Wandbild mit einer Länge von rund 350 Metern bilden. Sponsoren und private Spender übernehmen die Entschädigung der Künstlerinnen und Künstler. Der Kanton trägt rund 50‘000 Franken für die Vorarbeiten sowie für die Farbe und das Material bei.

Für das Graffiti-Projekt muss der Fussgänger- und Velosteg entlang der Schwarzwaldbrücke vom 27. Juli bis 9. August 2020 sowie vom 21. bis 25. September 2020 gesperrt werden. Fussgängerinnen und Fussgänger sowie Velofahrende können auf die Schwarzwaldbrücke ausweichen. Vom Montag, 27. bis Donnerstag, 30. Juli 2020 reinigt und grundiert das Tiefbauamt die Wände des Fussgänger- und Velostegs. Anschliessend werden die Künstlerinnen und Künstler bis zum Sonntag, 9. August 2020 die ersten 16 Wandbilder anbringen. Vom Montag, 21. bis und mit Freitag, 25. September 2020 folgen die übrigen neun Kunstwerke. Zum Einsatz kommen diverse Hebebühnen und portable Gerüste.

Die Streetart-Meile ist Teil der Strategie des Tiefbauamtes im Umgang mit Graffiti. Anstatt immer wieder unerwünschte Sprayereien entfernen zu müssen, sorgt das Tiefbauamt mit Graffiti-Projekten für Farbe in der Stadt. Passende Wände werden durch Künstlerinnen und Künstler gestaltet und von der Stadtreinigung gepflegt.

Anzeigen
Anzeigen