28.09.2020 12:10

Oberleitungsanlage wird modernisiert

(Karlsruhe) Die Deutschen Bahn hat den Planfeststellungsbeschluss für den Planfeststellungsabschnitt 1.0 (Karlsruhe-Abzweig Bashaide) vom Eisenbahn-Bundesamt erhalten.

Nun kann die Oberleitungsanlage in diesem Streckenabschnitt modernisiert werden. Auf dem acht Kilometer langen Abschnitt zwischen Karlsruhe und dem Abzweig Bashaide wird die gesamte Oberleitungsanlage neu gebaut. Dieser Schritt ist notwendig, um die Stromversorgung für die zukünftige Neubaustrecke sicherzustellen. Die Bauarbeiten starten im Januar 2021 und werden voraussichtlich im November 2021 enden. Es müssen 186 alte Masten weichen. Sie stammen noch aus den 1950er Jahren. Diese sind statisch nicht mehr für die Montage der beiden neuen Bahnenergieleitungen ausgelegt. Die Bahn stellt dafür 216 neue Masten auf. Die Modernisierung erhöht die Stromtragfähigkeit deutlich. Das gewährleistet die Stromversorgung des Streckenabschnitts zwischen dem Bereich Bashaide und Ötigheim für die Zukunft.

Kein zusätzlicher Lärm
Nach Inbetriebnahme der Strecke fahren die Züge weiter höchstens 160 Kilometern pro Stunde. Es werden auch keine Maßnahmen durchgeführt, damit in Zukunft mehr Züge auf der Strecke fahren können. Deshalb wird es nach Fertigstellung nicht lauter für die Bürgerinnen und Bürger.

Anzeigen
Anzeigen