28.09.2020 10:06

Messe findet Anklang

(Friedrichshafen) Endlich wieder Messe: Als erste Veranstaltung in Friedrichshafen nach dem Lockdown im Frühjahr und als erste große Messe in Baden-Württemberg fand die 59. Interboot bei Ausstellern und Besuchern großen Anklang.

„Für unser Unternehmen und für unsere Aussteller war es eine außergewöhnliche Erfahrung, im Zeichen des Corona-Virus eine Messe durchzuführen. Wir freuen uns, dass der Mut von allen belohnt wurde“, resümiert Messegeschäftsführer Klaus Wellmann. 29 300 Besucher ließen sich von Samstag, 19. September bis Sonntag, 27. September bei rund 200 Ausstellern auf der Internationalen Wassersport-Ausstellung inspirieren und zum Kauf motivieren.

Unter Berücksichtigung von umfangreichen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen präsentierte die Interboot in sechs Messehallen Boote und Yachten, Zubehör, Funsport sowie Bekleidung. „Die Stimmung unter den Ausstellern war sehr gut. Sie verzeichneten bereits am ersten Wochenende hervorragende Verkäufe, dieser Trend setzte sich im weiteren Verlauf der Woche fort. Ebenso zeigten sich die Besucher positiv überrascht von der Veranstaltung, die Corona-bedingt anders war“, berichtet Projektleiter Dirk Kreidenweiß. „Sie bot der Branche aber wieder einen Treffpunkt und ein sicheres Einkaufserlebnis“.

Gut angenommen wurde neben der Produktschau auch das Rahmenprogramm: Die Vorträge im Segel- & Reise-Kompetenz-Center und auf der IBN-Aktionsfläche sowie die Charter- & Törnberatung fanden große Beachtung. Ausgebucht war das Trailertraining im Freigelände West, wo das Manövrieren eines Bootsanhängers unter fachkundiger Anleitung geübt werden konnte. Ebenfalls gut angenommen wurde die Ocean Film Tour Vol. 7 am Donnerstagabend.

Stimmen der Aussteller

Hans Roelants, General Manager EMEA Sea Ray Boats, bilanziert: „Die Interboot war für uns ein sehr großer Erfolg. Wir haben nie an der Messe gezweifelt und wir sind froh, dass wir dabei waren. Sie war super organisiert und die Besucher sehr diszipliniert. Unsere Erwartungen bezüglich der Verkäufe wurden übertroffen: Wir haben viel mehr verkauft als letztes Jahr.“ Ein anerkennendes Fazit ziehen auch Aussteller wie Simon und Eva Zanon, Inhaber Zanon Nautic GbR: „Für uns als Start-Up war die erstmalige Messeteilnahme ein Wagnis, zu dem wir uns bewusst entschieden haben. Jetzt sind wir positiv überrascht und freuen uns über den Austausch mit einem qualitativ hochwertigen Publikum. Es gab viele ernsthafte Interessenten, die auch wirklich ein Boot suchten und dank vieler Probesegeltermine gehen wir erwartungsfroh in das Nachmessegeschäft. Wir bereuen unseren Interboot-Schritt als Aussteller definitiv nicht!“ Auch Ralf Madert, Inhaber Surfer’s Paradise, blickt positiv zurück: „Wir sind auf jeden Fall sehr zufrieden mit der diesjährigen Interboot. Wie zu erwarten kamen zwar weniger Besucher, die aber waren sehr fachkundig und kaufkräftig, zusätzlich freuen wir uns auch über viele Kunden aus den Nachbarländern Österreich und der Schweiz.“

Wassersport-Erlebnisse verspricht die 60. Interboot vom 18. bis 26. September 2021.

Anzeigen
Anzeigen