28.08.2020 18:03

Kraftstoffpreise im Überblick

(Baden-Baden/Karlsruhe/Pforzheim) Nachdem das Tanken in der Region in den vergangenen Wochen vergleichsweise günstig war, ziehen die Spritpreise nun wieder deutlich an. Das ergab die Kraftstoffpreisuntersuchung des ADAC Nordbaden e.V. am Freitagmorgen.

Demnach wurde das Benzin in Karlsruhe im Vergleich zum Vorwochentag um bis zu neun Cent und der Diesel um bis zu zehn Cent teurer. Der Rohölpreis hatte gegenüber der Vorwoche deutlich zugelegt und lag am Freitag bei 43,04 US-Dollar für ein Barrel der Nordseesorte Brent.



Alle beobachteten Markentankstellen in Karlsruhe haben die Benzinpreise im Vergleich zum letzten Freitag zwischen einem und neun Cent angehoben. Auch in Baden-Baden stieg der Literpreis einheitlich um fünf Cent. In Pforzheim wurde das Benzin zwischen zwei und vier Cent teurer. Im Durchschnitt wurde dann in Karlsruhe 1,309 Euro, in Baden-Baden 1,274 Euro und in Pforzheim 1,237 Euro für einen Liter verlangt. Die Differenz zwischen der teuersten und der günstigsten Tankstelle betrug in der Fächerstadt sechs Cent, in Baden-Baden drei Cent und in Pforzheim fünf Cent.



Ein ähnliches Bild zeigte sich bei der Betrachtung der Dieselpreise in der Region. So wurde der Liter in Karlsruhe im Vergleich zum Vorwochentag mehrheitlich zwischen sechs und zehn Cent teurer, nur an zwei Stationen wurde der Diesel einen Cent günstiger. In Baden-Baden und Pforzheim mussten Autofahrer mehrheitlich vier Cent mehr für Dieselkraftstoff bezahlen, als am vergangenen Freitag. Im Schnitt kostete der Liter in Karlsruhe 1,127 Euro, in Baden-Baden 1,124 Euro und in Pforzheim 1,142 Euro. Ein Preisvergleich lohnte sich vor allem für Autofahrer in Baden-Baden und Karlsruhe. Hier lagen elf beziehungsweise acht Cent zwischen der günstigsten und der teuersten Station.



Wer konsequent Preise vergleicht, günstige Anbieter und die günstigen Tageszeiten wählt, stärkt den Wettbewerb zwischen den Anbietern. Im Internet können Verbraucher die Kraftstoffpreise minutengenau abrufen und vergleichen. Der ADAC bietet dazu die App „ADAC Spritpreise“ oder seine Seite www.adac.de/tanken. Dort sind unter dem Suchbegriff „Tanken auf Reisen“ darüber hinaus die Kraftstoffpreise im europäischen Ausland sowie Listen von Erdgas- und Autogastankstellen veröffentlicht, die wie viele andere Themen auch für Nichtmitglieder zugänglich sind. Unter der Telefonnummer 0721 81040 informiert der ADAC Nordbaden über Kraftstoffpreise einzelner Tankstellen in Karlsruhe, Pforzheim und Baden-Baden.



Hier die am Freitagmorgen ermittelten Höchst- und Tiefstpreise (an Marken- und Freien Tankstellen) für Super E10, Super E5 und Dieselkraftstoff:

Super E10 wurde in Karlsruhe für 1,279 Euro bis 1,339 Euro, in Baden-Baden für 1,249 Euro bis 1,279 Euro, in Pforzheim für 1,219 Euro bis 1,269 Euro angeboten.

Super E5 kostete in Karlsruhe 1,319 Euro bis 1,379 Euro, in Baden-Baden 1,289 Euro bis 1,319 Euro, in Pforzheim 1,259 Euro bis 1,309 Euro.

Diesel kostete in Karlsruhe 1,099 Euro bis 1,179 Euro, in Baden-Baden 1,079 Euro bis 1,189 Euro, in Pforzheim 1,129 Euro bis 1,159 Euro.

Anzeigen
Anzeigen