28.06.2019 13:21

Blutiger Angriff mit Messer

(Salem) Wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt die Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen gegen einen ...

Wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt die
Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen gegen einen 42-jährigen
Mann, der im Verdacht steht, am frühen Freitagmorgen gegen 2 Uhr auf
einem Baustellengelände in Salem einen 47-Jährigen durch einen
Messerstich schwer verletzt zu haben. Das Opfer musste vom
Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden, der
Gesundheitszustand des 47-jährigen Mannes ist den bisherigen
Erkenntnissen zufolge aktuell stabil. Nachdem der Täter nach dem
Angriff vom Tatort geflohen war, forderte die Polizei über den
Verkehrswarnfunk zunächst vorsorglich dazu auf, im westlichen
Bodenseekreis keine Anhalter mitzunehmen. Im Rahmen der intensiven
polizeilichen Fahndungsmaßnahmen, in die neben einer größeren Anzahl
von Einsatzfahrzeugen auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war,
gelang es gegen 6 Uhr schließlich, den 42-jährigen mutmaßlichen
Tatverdächtigen noch im näheren Umfeld des Tatorts festzustellen und
vorläufig festzunehmen. Er wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft
Konstanz im Laufe des Tages dem zuständigen Haftrichter vorgeführt,
der über die Untersuchungshaft entscheiden wird. Warum es zu der
Auseinandersetzung kam, ist Gegenstand der kriminalpolizeilichen
Ermittlungen. Beide Beteiligten sind Arbeiter der Baustelle und
wohnen auch auf dem dortigen Gelände in Behelfsunterkünften, der
Vorfall geschah in der Freizeit.

Anzeigen
Anzeigen