28.07.2021 17:58

Verletzte bei Verkehrsunfällen

(Schiltach/Villingen-Schwenningen) Bei einem Verkehrsunfall, der sich am heutigen Mittwochnachmittag, gegen 15.45 Uhr, auf der Hauptstraße nahe der Abzweigung zur ...

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am
heutigen Mittwochnachmittag, gegen 15.45 Uhr, auf der Hauptstraße nahe der
Abzweigung zur Mühlengasse in Schiltach ereignet hat, ist eine Radfahrerin
lebensgefährlich verletzt worden und musste mit einem Rettungshubschrauber in
eine Klinik gebracht werden. Ein Autofahrer parkte zur genannten Zeit am
Fahrbahnrand der Hauptstraße und öffnete die Fahrertür, ohne sich nach hinten
umzuschauen. Just in diesem Moment fuhr eine 68-jährige Frau an dem parkenden
Auto links vorbei, konnte der sich öffnenden Fahrertür nicht mehr ausweichen und
prallte mit voller Wucht dagegen. Die Frau wurde vom Fahrrad geschleudert und
stürzte in der Folge auf die Straße. Trotz eines getragenen Fahrradhelms zog
sich die 68-Jährige nach erster Einschätzung lebensgefährliche Kopfverletzungen
zu und musste zur weiteren Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in eine
Klinik geflogen werden.

Unfall fordert drei teils lebensgefährlich
verletzte Personen

Zu einem Verkehrsunfall, bei welchem zumindest zwei
Personen lebensgefährlich und ein weiterer Beteiligter schwer verletzt worden
sind, ist es am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 33 bei Villingen, in
Fahrtrichtung Bad Dürrheim in einer Rechtskurve kurz nach der Abfahrt zur
Vockenhauser Straße gekommen. Ein 85-jähriger Fahrer eines VW Golfs war gegen
15.20 Uhr auf der B 33 - von Mönchweiler kommend - in Richtung Bad Dürrheim
unterwegs. In einer Rechtskurve kurz nach der Abfahrt Vockenhauser Straße kam
der Golf des 85-Jährigen aus bislang nicht bekannter Ursache auf den
Gegenfahrstreifen. Ein just in diesem Moment entgegenkommender 22-jähriger
Sprinterfahrer versuchte dem Golf noch auszuweichen. Bei der Ausweichlenkung und
der folgenden Kollision mit dem Golf übersteuerte der Mercedes Sprinter und
kippte auf die Seite. Sowohl der Sprinterfahrer als auch eine Beifahrerin in dem
Kleintransporter wurden bei dem Unfall nach erster Einschätzung lebensgefährlich
verletzt. Vermutlich waren beide Personen nicht angegurtet. Auch der 85-jährige
Fahrer des Golfs zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Für die
Versorgung der schwer verletzten Personen wurden mehrere Rettungswagen mit
Notärzten und ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Die Unfallstrecke musste
vorübergehend gesperrt werden. Die polizeilichen Ermittlungen zur Unfallaufnahme
dauern derzeit noch an.

Anzeigen
Anzeigen