29.11.2018 17:25

Arbeitsmarkt im Überblick

(Konstanz) Die Zahl der arbeitslosen Menschen in der Region Bodensee-Oberschwaben ist im abgelaufenen Monat leicht gestiegen. Im Bezirk der ...

Die Zahl der arbeitslosen Menschen in der Region Bodensee-Oberschwaben ist im abgelaufenen Monat leicht gestiegen. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg waren 11.370 Frauen und Männer ohne Beschäftigung gemeldet, 345 mehr als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Arbeitslosen jedoch um 1.137 Menschen zurückgegangen. Der Bestand an unbesetzten Arbeitsstellen ist unvermindert hoch. „Der sonnige Oktober hat in den Gastronomie-, Bau- und Außenberufen für eine gute Beschäftigungslage gesorgt. Erst im November macht sich das Ende des Saisongeschäfts bemerkbar. Die Zunahme der Arbeitslosigkeit ist jahreszeitlich üblich. Viele Beschäftigte in Hotels und Gastronomie haben bereits Zusagen für das neue Jahr“, so Jutta Driesch, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg. „Allen Fachkräften in der Hotel- und Gastronomiebranche bieten sich zudem in den Österreichischen und Schweizer Wintersportgebieten attraktive Beschäftigungsmöglichkeiten. Im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit bieten wir allen Interessierten auch die Vermittlung in die Nachbarländer an. Der Fachkräftebedarf in Vorarlberg und den Schweizer Kantonen ist ebenfalls hoch.“, beschreibt die Agenturchefin die Arbeitsmarktlage rund um den See.

Die Arbeitslosenquote lag im November bei 2,6 Prozent (plus 0,1 Prozentpunkte). Die Quote in Baden-Württemberg betrug 3,0 Prozent. Der Landkreis Ravensburg und der Bodenseekreis gehörten mit Quoten von 2,3 Prozent, bzw. 2,4 Prozent zu den besten Kreisen im Ländle.

11.370 arbeitslos gemeldete Menschen ist der niedrigste NovemberWert seit 20 Jahren.

Entwicklung der Arbeitslosenzahlen Im Agenturbezirk Konstanz-Ravensburg waren im November 11.370 Menschen ohne Arbeit, 5.251 Frauen und 6.119 Männer. Gegenüber dem Vormonat waren 345 Menschen mehr arbeitslos gemeldet (plus 3,1 Prozent). Nach Rechtskreisen gegliedert gehörten 5.867 Menschen zum Rechtskreis SGB III (Arbeitslosenversicherung) und 5.503 Menschen zum Rechtskreis SGB II (Grundsicherung).

Der Anstieg der Arbeitslosigkeit fiel bei den Personengruppen der Über50jährigen (plus 215 / plus 5,7 Prozent) und der Ausländer (plus 189 / plus 5,7 Prozent) am deutlichsten aus.

Geflüchtete Menschen und Asylbewerber Im November waren insgesamt 3.526 Ausländer arbeitslos gemeldet.

328 (plus 39)* davon stammen aus den Balkan-Ländern Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien und Serbien. 84 (minus 1)* arbeitslose Menschen sind aus der Russischen Föderation und der Ukraine. Die Staaten Afghanistan, Eritrea, Irak, Islamische Republik Iran, Nigeria, Pakistan, Somalia, Arabische Republik Syrien sind statistisch in der Gruppe „Nicht-Europa“ zusammengefasst. Diese Gruppe umfasst 1.151 (minus 109)* arbeitslose Frauen und Männer. *In Klammern ist die Veränderung der absoluten Zahlen zum Vormonat angegeben.

Entwicklung der Arbeitskräftenachfrage Unternehmen und Verwaltungen informierten die Arbeitsagentur im November über 2.690 neue, offene Stellen. Im gesamten Agenturbereich waren insgesamt 8.757 Stellen unbesetzt.

Die größte Zahl an offenen Stellen nach Berufsfeldern Produktion, Fertigung, Rohstoffgewinnung: 3.850 Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit: 1.248 Handel, Vertrieb, Tourismus, Kaufm. Dienstleistungen: 1.147 Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung: 1.003 Bau, Architektur, Gebäudetechnik: 638

Nach Landkreisen betrachtet ergibt sich folgendes Bild

Bodenseekreis 2.880 Arbeitslose (1.429 Frauen, 1.451 Männer), plus 229 zum Vormonat Arbeitslosenquote im November: 2,4 Prozent davon SGB II: 1.199 Menschen, minus 90 zum Vormonat

Landkreis Konstanz 4.758 Arbeitslose (2.145 Frauen, 2.613 Männer), plus 128 zum Vormonat Arbeitslosenquote im November: 3,0 Prozent davon SGB II: 2.406 Menschen, unverändert zum Vormonat

Landkreis Ravensburg 3.732 Arbeitslose (1.677 Frauen, 2.055 Männer), minus 12 zum Vormonat Arbeitslosenquote im November: 2,3 Prozent davon SGB II: 1.898 Menschen, minus 31 zum Vormonat

Die Zahlen zeigen, dass der Arbeitsmarkt weiterhin in Bewegung ist. Im November meldeten sich 4.264 Menschen (neu oder erneut) arbeitslos. 3.927 Frauen und Männer meldeten sich aus der Arbeitslosigkeit ab.

Anzeigen
Anzeigen