29.11.2018 17:11

Arbeitsmarkt im Überblick

(Lörrach/Waldshut-Tiengen) Im November waren im Dreiländereck 6429 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 73 Personen weniger als im Oktober. Die ...

Im November waren im Dreiländereck 6429 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 73 Personen weniger als im Oktober. Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk liegt weiterhin bei 2,9 Prozent und damit unter der in Baden-Württemberg (3,0 Prozent). Zum Vergleich: Im Vorjahr waren im November 6502 Menschen ohne Beschäftigung, 115 mehr als derzeit. Die Arbeitslosenquote betrug im Vorjahresmonat 3,0 Prozent.
Der Arbeitsmarkt hat sich auch im November positiv entwickelt und zu einem erneuten Rückgang der Arbeitslosigkeit geführt. Unter anderem nahmen im Rahmen der Nachvermittlungsaktion noch einige jungen Menschen eine Ausbildung auf, die zum regulären Ausbildungsbeginn nicht zum Zug kamen.
„Trotz günstiger Zahlen und einer guten Beschäftigungslage gibt es dennoch Personengruppen, die leider nicht profitieren. Anlässlich der anstehenden Woche der Menschen mit Behinderung, möchten wir den Fokus ab 03.12. besonders auf schwerbehinderte Menschen legen.“, erklärt Andreas Finke, Leiter der Lörracher Arbeitsagentur.
„Ich wünsche mir, dass Unternehmen auf der Suche nach Fachkräften noch häufiger Menschen mit Behinderung berücksichtigen. Wir unterstützen Arbeitgeber, die inklusive Arbeitsplätze einrichten wollen, mit passgenauen Dienstleistungen und Fördermöglichkeiten“, so Finke. Interessierte können sich an den Arbeitgeberservice der Lörracher Arbeitsagentur wenden.

Arbeitslosenquote
Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Lörrach beträgt 2,9 Prozent.
Im Landkreis Lörrach liegt der Anteil der Arbeitslosen an den Erwerbspersonen bei 3,0 Prozent. Im Landkreis Waldshut liegt dieser bei 2,7 Prozent.
Arbeitslosigkeit allgemein
Im Berichtsmonat wurden bei der Agentur für Arbeit Lörrach, dem Jobcenter Landkreis Lörrach und dem Jobcenter Landkreis Waldshut 6429 Arbeitslose gezählt. Dies sind 73 Personen weniger als im Vormonat und 115 (minus 1,8 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat.
Im Kreis Lörrach waren am Monatsende 3928 (minus 50 zum Vormonat) und im Kreis Waldshut 2501 (minus 23 zum Vormonat) Arbeitslose gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat nahm die Arbeitslosigkeit im Landkreis Lörrach um 9 gemeldete Personen zu und im Landkreis Waldshut um 124 arbeitslos gemeldete Personen ab.


Arbeitslosigkeit nach Rechtskreisen
Die Arbeitslosigkeit kann nach der Art des Leistungsanspruches bzw. nach der zuständigen Stelle unterschieden werden. Für 1749 Arbeitslose im Bereich des Sozialgesetzbuchs II ist im Landkreis Lörrach das Jobcenter Lörrach zuständig; im Landkreis Waldshut wird dieser Personenkreis (1199) durch das Jobcenter Landkreis Waldshut betreut. 3481 Arbeitslose, welche in der Regel Arbeitslosengeld I erhalten (Rechtskreis Sozialgesetzbuch III), werden durch die Agentur für Arbeit in den Landkreisen Lörrach und Waldshut betreut.
Dynamik auf dem Arbeitsmarkt
Im November meldeten sich 1979 Personen neu oder erneut arbeitslos. Gleichzeitig beendeten 2059 Personen ihre Arbeitslosigkeit.
Kräftenachfrage
Im Bezirk der Agentur für Arbeit Lörrach waren im November 3779 Stellenangebote registriert. Im Berichtsmonat wurden 824 neue Stellen gemeldet.

Anzeigen
Anzeigen