29.07.2020 18:04

Ärger mit Jugendlichen

(Baden-Baden) Die Beamten des Polizeireviers Baden-Baden mussten am Mittwoch, gegen 3 Uhr, wegen einer Gruppe von Jugendlichen ausrücken. Ein ...

Die Beamten des Polizeireviers Baden-Baden mussten am
Mittwoch, gegen 3 Uhr, wegen einer Gruppe von Jugendlichen ausrücken. Ein Zeuge
hatte zuvor mitgeteilt, dass die großteils Minderjährigen im Bereich der
Trinkhalle zu Gange waren. Mit einer Metallstange ausgestattet schlugen die fünf
offenbar auf Gegenstände ein. Anschließend hätte die Gruppe sich in Richtung
Kurhauskolonaden bewegt. Während der darauffolgenden Zeugenbefragung, im Umkreis
des Goetheplatzes, konnte die schwarz gekleidete Gruppe im Bereich des
Kongresshauses gesichtet werden. Nach einer kurzen Verfolgung durch die
Seilergasse und die Stephanienstraße kam es im Bereich der
Karl-Hesselbach-Straße zur vorläufigen Festnahme von drei jungen Männern. Nach
dem Transport zum Polizeirevier, wurden die zwei 15-Jährigen und der 16-Jährige
den jeweiligen Erziehungsberechtigten überstellt. Der Sachschaden wird auf
mindestens 800 Euro geschätzt.

Während den polizeilichen Maßnahmen vor Ort, ging im Revier ein weiterer Hinweis
zu einem Tatverdächtigen ein. Einer der Heranwachsenden befand sich zu diesem
Zeitpunkt anscheinend alkoholisiert mit einer Handverletzung in der Notaufnahme.
Dort soll der junge Mann randaliert haben und einen Fluchtversuch unternommen
haben. Der 19-Jährige hatte rund 2 Promille. Die Polizei hat die Ermittlungen
wegen Sachbeschädigung aufgenommen, die Jugendlichen erwartet eine Anzeige.

Anzeigen
Anzeigen