29.01.2020 13:24

Verletzte nach Verkehrsunfall auf B 31

(Friedenweiler) Am Mittwoch, 29.01.2020, ereignete sich kurz nach acht Uhr ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen auf der B 31 ...

Am Mittwoch, 29.01.2020, ereignete sich kurz nach acht Uhr ein
Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen auf der B 31 zwischen Anschlußstelle Friedenweiler/Rudenberg und der Tank- und Rastanlage bei Rötenbach.

Der 52-järhrige Fahrer eines Pkw fuhr in Richtung Titisee-Neustadt und überholte
verbotswidrig trotz endendem Überholfahrstreifen einen Lkw. Er geriet dabei auf
der folgenden Sperrfläche auf Schneematsch ins Schleudern und kollidierte mit
dem überholten Lkw. Er kam schließlich auf dem Gegenfahrstreifen in Richtung
Donaueschingen zum Stehen. Der verursachende Pkw-Fahrer wurde verletzt und durch
den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren werden. Die 47 Jahre alte
Beifahrerin im Pkw wurde ebenfalls verletzt. Sie wurde mit dem
Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Lkw-Fahrer blieb
unverletzt. Das genaue Verletzungsausmaß ist noch nicht bekannt. Der Schaden an
den unfallbeteiligten Fahrzeugen wird auf circa 20.000 EUR geschätzt. Der Lkw
war noch fahrbereit, der Pkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.
Während des Abschleppvorganges und der Landung des Rettungshubschraubers musste
die B 31 für ca. 10 Min. voll gesperrt werden. Ansonsten konnte der Verkehr
während der Unfallaufnahme durch eine zweite Streife des Polizeireviers
Titisee-Neustadt an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Größere
Verkehrsbehinderungen mit langen Wartezeiten entstanden nicht.

Anzeigen
Anzeigen