03.01.2019 22:28

Fußgänger tödlich verletzt

(Moos) Nur noch den Tod konnte der Notarzt bei einem 80-jährigen Fußgänger feststellen, der am heutigen Nachmittag im Bereich der ...

Nur noch den Tod konnte der Notarzt bei einem 80-jährigen
Fußgänger feststellen, der am heutigen Nachmittag im Bereich der
Iznanger Straße von einem Pkw erfasst wurde. Nach bisherigen
Erkenntnissen befuhr ein 70-jähriger Pkw-Lenker gegen 15:19 Uhr die
L192 von Moos kommend in Fahrtrichtung Moos-Iznang. Am Ortsbeginn
Moos-Iznang kam der Renault aus bislang unbekannter Ursache nach
links von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Bankett mit Buschwerk und im
weiteren Verlauf einen parallel zur Fahrbahn verlaufenden
Landwirtschaftsweg. Am Übergang des Wirtschaftsweges auf die Straße
"Am Graben" kam es zur Kollision mit dem dort befindlichen Fußgänger,
welcher im Begriff war seinen Hund auszuführen. Sowohl der 80-Jährige
als auch dessen Hund wurden frontal vom Pkw erfasst. Der Renault
durchfuhr im Anschluss einen Garten, wo das Fahrzeug noch mit drei
Bäumen sowie der Gebäudewand eines Wohnhauses kollidierte und erst im
Hof eines Anwesens zum Stehen kam. Der Fußgänger sowie dessen Hund
erlagen noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der
Renault-Fahrer wurde durch den Rettungsdienst mit schweren
Verletzungen, dessen zwei Mitfahrer mit leichten Verletzungen, in
umliegende Kliniken eingeliefert. Es entstand Sachschaden in Höhe von
mindestens 5000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Konstanz
wurde ein Unfallsachverständiger zur Klärung der Unfallursache
hinzugezogen.

Anzeigen
Anzeigen