31.08.2021 11:03

Arbeitsmarkt im Überblick

(Karlsruhe) Mit einer Arbeitslosenquote von 3,8% meldet die Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt einen Gleichstand gegenüber dem Vormonat – gegenläufig zu den Erfahrungswerten der letzten Jahre.

Normalerweise steigen die Zahlen saisonbedingt jedes Jahr im August, weil sich zu dieser Zeit vermehrt junge Menschen nach Schul- und Ausbildungsende melden. Ein Nullwachstum trotz der typischen Augustzugänge ist daher positiv zu sehen.

„Wir haben einen sehr lebendigen Arbeitsmarkt“ erklärt Ingo Zenkner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt. „Es werden überdurchschnittlich mehr Stellen gemeldet, was auf eine sich stabilisierende Auftragslage hoffen lässt.
Erfreulicherweise verzeichnen wir auch viele Einstellungen in den meisten Branchen und allen Altersgruppen, denn Fachkräfte werden nach wie vor händeringend gesucht. Auch werden in den nächsten Wochen viele Jugendliche ihre Ausbildung finden, da immer noch zahlreiche Ausbildungsstellen frei sind.“



Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Gesamtbezirk

Im August waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt 22.768 Männer und Frauen ohne Arbeit. Dies waren 4.641 weniger als im Vorjahresvergleich und nur 4 weniger als im Juli. Die Arbeitslosenquote blieb dadurch auf demselben Stand wie im Juli. Mit aktuell 3,8 Prozent liegt sie 0,8 % unter dem Vorjahresniveau.

Im August konnten 5.610 Menschen aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet werden. Gleichzeitig mussten sich 5.583 Frauen und Männer neu arbeitslos melden.

Personalverantwortliche in den Unternehmen und Verwaltungen haben dem Arbeitgeberservice im vergangenen Monat 2.316 neue Arbeitsstellen zur Besetzung gemeldet. Das derzeitige Gesamtangebot liegt bei 8.674 offenen Stellen.

Anzeigen
Anzeigen