31.12.2018 11:08

Verletzte nach Feuer in Flüchtlingsunterkunft

(Gaienhofen) Zu einem Brand in der Flüchtlingsunterkunft in der Straße "Auf der Breite" kam es in der Nacht von Sonntag auf Montag. Ein ...

Zu einem Brand in der Flüchtlingsunterkunft in der Straße "Auf der
Breite" kam es in der Nacht von Sonntag auf Montag. Ein Bewohner des
Hauses wurde am Sonntag gegen 23:30 Uhr durch den Alarm der
Brandschutzanlage geweckt und begab sich auf Ursachensuche, wobei er
feststellen konnte, dass aus einem verschlossenen Zimmer Rauch drang.
Da auf Klopfen an der Tür niemand öffnete, begab er sich nach draußen
und konnte durch das Fenster erkennen, dass der Raum verraucht war
und sich der Bewohner im Zimmer befand. Durch das Einschlagen des
Fensters, mit bloßen Händen, konnte er das Zimmer betreten und den
stark hustenden und alkoholisierten Zimmerbewohner, mit einem
weiteren zwischenzeitlich hinzugeeilten Nachbarn, ins Freie retten.
Die brennende Matratze konnte durch die Helfer mit einem Feuerlöscher
gelöscht werden. Der Zimmerbewohner kam wegen des Verdachtes auf
Rauchgasintoxikation zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.
Der Nachbar, welcher sich beim Einschlagen des Fensters eine
Schnittwunde an der Hand zuzog, wurde ebenfalls ambulant im
Krankenhaus behandelt. Außer der verbrannten Matratze entstand noch
Gebäudeschaden durch Rußbildung in Höhe von ca. 2000 Euro. Gegen den
Zimmerbewohner wird wegen des Verdachtes auf fahrlässige
Brandstiftung ermittelt, da die Brandursache im Zusammenhang mit
einer brennenden Zigarette vermutet wird. Ein Fremdverschulden ist
auszuschließen. Neben der Polizei waren auch der Rettungsdienst und
die Freiwillige Feuerwehr Gaienhofen im Einsatz.

Anzeigen
Anzeigen