04.06.2019 07:18

Gondelmenü in der Feldbergbahn erhält Weintourismus-Preis

(Feldberg) Das Gondelmenü in der Feldbergbahn wurde jetzt mit dem Weintourismus-Preis Baden-Württemberg 2019 ausgezeichnet.

Im Rahmen der Bundesgartenschau in Heilbronn überreichte Tourismusminister Guido Wolf die Auszeichnung, die von der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) gemeinsam mit dem Badischen Weinbauverband und dem Weinbauverband Württemberg vergeben wird.

„Besonders gefreut hat uns, dass immer mehr Vertreter einer jungen Generation eigene Ideen in den Weintourismus einbringen“, sagte TMBW-Geschäftsführer Andreas Braun im Rahmen der Verleihung. Braun lobte in seiner Laudatio den außergewöhnlichen Einsatz aller Preisträger als vorbildlich für die gesamte Branche: „Mit ihren Konzepten und Ideen gelingt es allen Gewinnern, Weingenuss auf ungewohnte und authentische Weise erlebbar zu machen und damit ein klassisches Thema immer wieder neu zu erfinden.“

Die badische Jungwinzervereinigung „Generation Pinot“ und die Hochschwarzwald Tourismus GmbH durften den Weintourismus-Preis für das Projekt Gondelmenü in der Feldbergbahn entgegennehmen. Bei dieser Eventreihe werden die Gondeln der Feldbergbahn mehrmals im Jahr für ein außergewöhnliches Sechs-Gang-Menü umgebaut. Auf engstem Raum, aber an festlich gedeckten Tischen genießen die rund 90 teilnehmenden Gäste regionale Kochkunst von sechs heimischen Köchen und begleitende Weine der jungen Winzer – bei ruhiger Fahrt und mit Ausblicken auf den Hochschwarzwald. Serviert wird jeweils an der zur Küche umgebauten Talstation. Neben der kreativen Idee lobte die Jury vor allem die ungewöhnliche Kooperation örtlicher Winzer, Köche und Touristiker, die auch für andere Regionen vorbildlich sei.

Anzeigen
Anzeigen