04.12.2018 17:11

Neue Kunstwerke in der Vita Classica

(Bad Krozingen) Spektakuläre neue Gemälde zieren die Innenräume der Vita Classica Bad Krozingen. Die Kunstwerke in der Blauen Halle und Wandelhalle beim Säulen-Außenbecken stammen vom Künstler und Fotografen Michael Bögle und basieren auf der vom ihm entwickelten Digital-Schellacktechnik. Ebenfalls neu ist das Wandgemälde in der Wandelhalle beim Wohlfühlhaus der beiden Künstlerinnen Ute Riedl und Karin Berndt.

Neue Kunstwerke in der Vita Classica

Die Originalgemälde in der Blauen Halle in Digital-Schelllacktechnik haben ein Format 60 x 120 cm. Die Seerosendarstellungen basieren auf Fotografien von Michael Bögle, welche eine Art digitaler Metamorphose durchlebt haben. Die Motive werden in einer künstlerischen Prozedur digital und manuell abstrahiert. Nach mehreren Arbeitsprozessen erfolgt das Malen des Bildes auf Leinwand, Schichten von Schellack werden hierbei in unterschiedlichen Arbeitsweisen auf die Leinwand aufgetragen.

Diese von Michael Bögle entwickelte Technik lässt den Betrachter zwischen Realität und Fiktion schwanken. Bögles expressive Formensprache und Farbgebung erschafft dabei ein eigenes „BildIch“. Sein Leitgedanke bei dieser Motivserie: „Werde was Du bist“ (Schriftsteller Marie-Henri Beyle, bekannt unter seinem Pseudonym Stendhal). Bei den Motiven in der Wandelhalle beim Säulen-Außenbecken dienen Motive des Fotografen Mathias Osti als Grundlage. Er zeichnet sich auch verantwortlich für die Basisfotografien der Repliken in der Vita Classica.

Unser Bild von Matthias Reinbold zeigt einen Blick auf einige Kunstwerk im Innenbereich der Vita Classica.

Anzeigen
Anzeigen