05.08.2021 17:43

Drei neue Liegen für die Fieserbrücke

(Baden-Baden) Auch auf der Reinhard-Fieser-Brücke Baden-Baden laden künftig drei drehbare Liegen zum Verweilen ein.

Die neuen Liegen wurden von der Scherer Stiftung und den beiden in Steinbach ansässigen Firmen Baden-Chemie GmbH und Schöck Bauteile GmbH finanziert. Oberbürgermeisterin Margret Mergen stellte die neuen Liegen gemeinsam mit Thomas Stürzl, Geschäftsführer Kaufmännischer Bereich Schöck Bauteile GmbH, vor.



OB Mergen dankte Stürzl stellvertretend für die drei Spender für die großzügige Unterstützung. Nachdem bereits Ende März die ersten drei Liegen auf dem Leopoldsplatz ebenfalls mit Hilfe von Spendern aufgestellt worden waren, erfreuen sich die neuen Sitz- und Liegemöglichkeiten bei Bürgern und Gästen einer großen Beliebtheit. Die nun neu aufgestellten Liegen ermöglichen es, die Fieserbrücke im Bereich an der großen Platane aus einer neuen Perspektive zu erleben. Die Liegen gehen auf die mobilen Liegestühle, die anlässlich der Baden-Württembergischen Theatertage im Frühsommer 2019 in der Innenstadt positioniert waren, zurück.



Markus Brunsing, Leiter des städtischen Fachgebiets Park und Garten, erklärte, dass die Liegen künftig vom Frühjahr bis zum Herbst auf der Fieserbrücke die Passanten zum Relaxen mitten im Herzen der Stadt einladen sollen. Wie auf dem Leopoldsplatz seien die Liegen auf einer runden Stahlplatte befestigt. Somit erübrige sich der Bau eines Fundaments, so dass beispielsweise im darauffolgenden Jahr eine andere Positionierung der Liegen ohne bauliche Maßnahmen erfolgen kann. Gleichzeitig weisen die Stahlplatten ein so großes Gewicht auf, dass ein Versetzen der Liegen weitgehend ausgeschlossen werden kann.

Anzeigen
Anzeigen