06.07.2019 11:19

Rettungssanitäter mit Hammer heimtückisch angegriffen

(Karlsruhe) Erneut gab es einen dramatischen Angriff auf das Personal der Rettungsdienste - jetzt in Karlsruhe.

Am Freitagmittag gegen 16.20 Uhr hielt sich ein
27jähriger Rettungssanitäter des Malteser Hilfsdienstes an seinem
Rettungswagen auf dem Vorplatz der Rettungswache in der
Hermann-Leichtlin-Straße 13 in Karlsruhe auf. Dort näherte sich ihm
von hinten ein unbekannter Mann, so das der Sanitäter diesen nicht
sah. Unvermittelt schlug der Unbekannte mit einem Hammer, geschätzt
ca. 100 - 200 Gramm schwer, auf den Kopf des Opfers. Durch den
heimtückischen Angriff erlitt der Sanitäter eine klaffende Wunde
hinter dem linken Ohr, die im Krankenhaus versorgt werden musste.
Nach der Tat entfernte sich der Mann wortlos von der Örtlichkeit. Die
eingeleitete Fahndung verlief bisher ergebnislos. Die Tat geschah
nach jetzigem Sachstand völlig grundlos, ein Motiv ist nicht bekannt.
Täterbeschreibung: Mann, ca. 30 Jahre alt, normale Statur,
mitteleuropäisches Aussehen, kurze, leicht gelockte, blonde Haare,
bekleidet mit hellblauem T-Shirt und blauer Jeanshose. Hinweise zu
dem Vorfall oder dem Täter bitte an das Polizeirevier Karlsruhe-West,
Tel. 0721- 666 3611.

Anzeigen
Anzeigen