06.10.2021 11:14

Bürger erhalten Ehrung

(Lörrach) Oberbürgermeister Jörg Lutz übergab jetzt Ehrungszeichen an verdiente Bürger der Stadt Lörrach.

Hanna Scheinker wurde von Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Ralf Renckly und Thomas Schönbett erhielten von Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg.

„Nach mehrmaliger Verschiebung aufgrund der bisher geltenden Corona-Regelungen, freue ich mich umso mehr, Hanna Scheinker, Ralf Renckly und Thomas Schönbett in einer kleinen, aber würdigen Feierstunde die Ehrenzeichen stellvertretend übergeben zu dürfen. Mein großer Dank gilt den drei Geehrten, die sich für das Wohl der Gemeinschaft und den Zusammenhalt der Stadtgesellschaft ehrenamtlich und über die Maßen einsetzen“, äußerte Oberbürgermeister Jörg Lutz im Rahmen der Feierstunde.

Den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland übergab der Oberbürgermeister an Hanna Scheinker für ihr außerordentliches ehrenamtliches Engagement um das Wohl der jüdischen Gemeinschaft in Baden. Scheinker wurde 1934 als Kind jüdischer, einer deutschen Minderheit angehörender Eltern in Litauen geboren. Aufgrund politischer Verhältnisse waren ihre Eltern gezwungen mit ihr als Kleinkind nach Kirgisistan zu flüchten. 1948 kehrte sie nach Litauen zurück. Nach Schule und Studium arbeitete Scheinker 16 Jahre als Lehrerin, bevor sie mit ihrer Familie nach Israel ausreisen durfte. Wenig später siedelten sie nach Deutschland über. Hier musste sie sich beruflich neu orientieren, machte eine Ausbildung zur Altenpflegerin und arbeitete bis zu ihrem Renteneintritt 1995 im Pflegeheim Markgräflerland in Weil am Rhein. Die damalige starke Migrationswelle russischsprachiger Juden sorgte dafür, dass Hanna Scheinker sich für die Gründung einer neuen jüdischen Gemeinde in Lörrach einsetzte. 1998 wurde sie stellvertretende Vorsitzende der jüdischen Gemeinde Lörrach, bevor sie im Jahr 2000 den Vorsitz übernahm, den sie bis heute innehat. Scheinker setzte und setzt sich in ihren Tätigkeiten stets für den interreligiösen Dialog, Austausch und die Zusammenarbeit sowie für den Kampf gegen Antisemitismus ein. Ihrer Hartnäckigkeit ist es zu verdanken, die die jüdische Gemeinde heute Eigentümerin der Synagoge ist, obwohl die Israelitische Religionsgemeinschaft Baden Bauherrin des Synagogenneubaus in Lörrach war. Ein großes Anliegen Scheinkers ist es, die Beibehaltung und das Leben orthodoxer jüdischer Traditionen zu ermöglichen. „Ihr ehrenamtliches Engagement ist ein bedeutsamer Beitrag zum interkulturellen Dialog in unserer Stadtgesellschaft“, bedankte sich Oberbürgermeister Jörg Lutz.

Mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg wurde Ralf Renckly für sein langjähriges Engagement in der fasnächtlichen Brauchtumswahrung ausgezeichnet, welche der Oberbürgermeister stellvertretend für Ministerpräsident Winfried Kretschmann übergab. Renckly war 1979 Gründungsmitglied der Dalbi-Clique Hauingen, in der er nach wie vor aktiv ist. Seit 1999 ist der Hauinger außerdem bei der Fasnachtsgesellschaft Buurefasnacht Hauingen e.V. in unterschiedlichen Funktionen engagiert. Unter seiner Führung wurden bedeutende Veranstaltungen organisiert, unter anderem 2011 das Vogteitreffen der Zünfte anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Fasnachtsgesellschaft. Seit 2015 führt er als 1. Zeremonienmeister an den Zunftabenden zur Buurefasnacht durch das Programm.

Thomas Schönbett erhielt ebenfalls die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg von Oberbürgermeister Jörg Lutz. Der 62- jährige ist seit 1974 im CVJM Lörrach (Christlicher Verein Junger Menschen) ehrenamtlich engagiert. Sein Schwerpunkt ist hier die Betreuung der Basketballmannschaft des CVJM. Thomas Schönbett kann auf eine erfolgreiche Laufbahn als Basketballtrainer der CVJM-Jugend-, Frauen- und Männermannschaften zurückblicken. Er betreute den Aufstieg der Damen- und Herrenmannschaften in die höchsten Ligen Baden-Württembergs. Heute gehört der CVJM zu den Top 50 der Basketballvereine in Deutschland. Darüber hinaus hat sich Thomas Schönbett als Trainer stark für sportliche Gleichberechtigung eingesetzt und Mädchen- wie auch Damenmannschaften im Basketballsport als Trainer etabliert. In seinem Tun folgt Schönbett stets der Umsetzung der Werte des CVJM.

Anzeigen
Anzeigen