06.10.2020 16:00

Neues Hörsaal- und Bürogebäude der Hochschule für Polizei erweitert

(Villingen-Schwenningen) Neben dem Neubau des Hörsaal- und Bürogebäudes für rund 18,5 Millionen Euro wurden am Standort der Hochschule für Polizei in Villingen-Schwenningen Mensa, Raumschießanlage und Parkplätze erweitert.

Finanzministerin Edith Sitzmann und Innenminister Thomas Strobl haben das neue Hörsaal- und Bürogebäude in Villingen-Schwenningen an die Hochschule für Polizei Baden-Württemberg übergeben.

„In nur rund eineinhalb Jahren Bauzeit ist ein Neubau entstanden, der mit seiner Photovoltaikanlage auf dem Dach und in seiner Holzmodulbauweise ökologisch und energetisch vorbildlich ist. Pünktlich zum Beginn des Wintersemesters sind die Studierenden in den Neubau eingezogen. Dort werden sie unter besten baulichen Bedingungen auf den anspruchsvollen Polizeialltag vorbereitet. Ihnen sowie den Dozentinnen und Dozenten wünsche ich im neuen Gebäude ein erfolgreiches und angenehmes Lernen und Lehren“, sagte Finanzministerin Sitzmann.
Optimale und moderne Studienbedingungen

Innenminister Thomas Strobl betonte: „Das neue Gebäude ist nicht nur ein Vorzeigeobjekt, sondern ein wichtiger Baustein für die Bewältigung der größten Einstellungsoffensive in der Geschichte der Polizei Baden-Württemberg. So werden in dieser Legislaturperiode rund 9.000 junge Menschen in die Polizei des Landes Baden-Württemberg eingestellt. Für die Ausbildung der Polizeibeamtinnen und -beamten von morgen sind somit optimale und moderne Studienbedingungen an einem zentralen Standort garantiert, um auch zukünftig die Leistungsfähigkeit der Polizei auf einem hohen Niveau zu halten.“

Der Neubau mit rund 2.800 Quadratmetern für zusätzliche Hörsäle und Büros entstand in Holzmodulbauweise. Dafür wurden insgesamt 120 Holzmodule in einer Werkstatt vorgefertigt und vor Ort zu einem dreigeschossigen Gebäude montiert. Die sichtbaren Holzoberflächen im Inneren bestehen aus Brettsperrholz, die Fassade ist mit Holzlamellen verkleidet.

Neben dem Neubau des Hörsaal- und Bürogebäudes für rund 18,5 Millionen Euro wurden am Standort der Hochschule für Polizei in Villingen-Schwenningen Mensa, Raumschießanlage und Parkplätze erweitert. Insgesamt hat das Land rund 28 Millionen Euro investiert. Für die Projektleitung und -steuerung zeichnete das Amt Konstanz des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg verantwortlich.

Anzeigen
Anzeigen