07.08.2019 12:21

Löffler will in Müllheim Bürgermeister werden

(Heitersheim/Müllheim) Martin Löffler (SPD), Bürgermeister der Stadt Heitersheim und Kreisrat, will in der kommenden Woche seine Bewerbung im Müllheimer Rathaus abgegeben. Die derzeitige Amtsinhaberin kandidiert nicht mehr für eine weitere Periode.

Löffler teilt dazu in einer Presseerklärung mit:

„Am 13. Oktober wählen die Bürgerinnen und Bürger von Müllheim mit Britzingen, Dattingen, Feldberg, Hügelheim, Niederweiler und Vögisheim und Zunsingen ihren neuen Bürgermeister. Müllheim braucht jetzt einen Bürgermeister, der die großen Herausforderungen mit Sachverstand, zügig, entschlossen und gemeinsam mit den Verantwortlichen aus dem Gemeinderat und der Stadtverwaltung angeht.
Nach 13 Jahren in der Kommunalpolitik, davon fünf Jahre im Gemeinderat meiner Heimatgemeinde Schwanau und weiteren achteinhalb erfolgreichen Jahren als Bürgermeister der Stadt Heitersheim, fühle ich mich dieser Herausforderung gewachsen.
Ich bin dankbar für die vielen positiven Gespräche, die mich darin bestärkt haben, dass meine Fähigkeiten und Interessen gut zu Müllheim passen und freue mich nun auf viele weitere Begegnungen.
Als Sprecher des Bürgermeistersprengels der 13 Städte und Gemeinden im Markgräflerland kann ich auf ein großes Netzwerk und viele Partner zurückgreifen. Seit dieser Legislaturperiode trage ich als Fraktionssprecher im Kreistag für die zehn Kreisräte der SPD Fraktion besondere Verantwortung. Unabhängigkeit ist mir dabei sehr wichtig. Deshalb trete ich als unabhängiger Kandidat an und finanziere meinen Wahlkampf komplett selbst.
Ich habe den Willen, die Kenntnisse und die Berufserfahrung um unsere Stadt Müllheim mit seinen Ortsteilen wieder voranzubringen. Dabei gilt es die großen finanziellen Herausforderungen und das dringend notwendige Wachstum mit den ökologischen und sozialen Belangen in Einklang zu bringen. Wir brauchen mehr klimaneutrales Wachstum und bezahlbaren Wohnraum für Familien mit Kindern und ältere Menschen.
Als Müllheimer Bürgermeister werde ich den Wohnungsbau und die gewerbliche Entwicklung entscheidend voranbringen und die Stadt Müllheim zu einer klimaneutralen Stadt machen. Müllheim ist eine attraktive Stadt und hat als „das“ Zentrum zwischen Basel und Freiburg großes Potential und viele spannende Aufgaben, die wir gemeinsam angehen werden.

Die heiße Phase des Wahlkampfs wird nach den Sommerferien beginnen. In diesen Wochen werde ich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger bei Hausbesuchen und bei meinen Veranstaltungen persönlich kennen lernen. Ich freue mich auf diese Begegnungen.
Für Müllheim gilt es jetzt keine Zeit zu verlieren.

Anzeigen
Anzeigen