07.07.2019 07:36

Preis des Landrats für besonderes Engagement an Schülerinnen und Schüler vergeben

(Villingen-Schwenningen) Das Schuljahr läuft in wenigen Tagen aus – an den Schulen werden bald die Zeugnisse übergeben, Belobigungen ausgesprochen und Preise überreicht. Seit 13 Jahren vergibt der Landrat des Schwarzwald-Baar-Kreises einen Preis für besonderes Engagement an Schülerinnen und Schüler von Schulen, die sich in der Trägerschaft des Landkreises befinden.

In diesem Jahr überreichte Landrat Sven Hinterseh im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Preise an Schülerinnen und Schüler der beruflichen Schulen und der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren. Kriterium für die Preisverleihung ist besonderes, soziales Engagement in bzw. im Umfeld der Schule, zum Beispiel bei einem besonderen Schulprojekt, Bildung von Lerngruppen, Unterstützung anderer Schülerinnen und Schülern. Schulische Leistungen spielen hierfür keine Rolle.

Musikalisch umrahmt wurde die Preisverleihung durch die Schülerband der Karl-Wacker-Schule Donaueschingen „WackerStones“.


Die Preise gingen an:

Philipp Weber von der Gewerbeschule Villingen-Schwenningen, Andreas Kräuter und Sarah Sauer von den Gewerblichen Schulen Donaueschingen, Selina Wehrle von der Robert-Gerwig-Schule Furtwangen, Lakshana Sivakumar von der Kaufmännischen Schule 1 in Villingen-Schwenningen, Niklas Kramer von der Kaufmännischen und Hauswirtschaftlichen Schule Donaueschingen, Franziska Merkt und Syndyze Mala von der Albert-Schweitzer-Schule Villingen-Schwenningen, Emily Danisman von der Carl-Orff-Schule Villingen-Schwenningen, Marco Freund von der Christy-Brown-Schule in Villingen-Schwenningen und Eduard Morozov von der Karl-Wacker-Schule Donaueschingen.

Anzeigen
Anzeigen