07.02.2019 19:56

Verletzte nach Verkehrsunfall

(Steißlingen) Ein Schwerverletzter, eine Leichtverletzte und zweifacher Totalschaden in Höhe von 21.000 Euro hat am Donnerstagmorgen gegen ...

Ein Schwerverletzter, eine Leichtverletzte und zweifacher
Totalschaden in Höhe von 21.000 Euro hat am Donnerstagmorgen gegen
07.15 Uhr ein Unfall an der Abfahrt der B 33neu bei der
Anschlussstelle Steißlingen gefordert. Ein aus Richtung Radolfzell
kommender 19-jähriger Dacia-Fahrer fuhr an der Anschlussstelle
Steißlingen von der B33neu ab, um anschließend nach links auf die
L223 in Richtung Steißlingen abzubiegen. Nachdem ihm durch einen
abbiegenden LKW zunächst die Sicht beeinträchtigt war, fuhr der
19-Jährige anschließend auf die L223 ein und übersah dabei den aus
Richtung Steißlingen kommenden Hyundai einer 27-Jährigen. Ihr PKW
prallte frontal in die Fahrerseite des abbiegenden Dacia, wodurch der
19-jährige Fahrer eingeklemmt wurde. Er musste von der hinzugerufenen
Feuerwehr aus Singen befreit und nach einer Erstversorgung durch den
Notarzt mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus eingeliefert
werden. Die Fahrerin des Hyundai erlitt nur leichtere Verletzungen
und konnte nach einer ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder
verlassen. Zur Bergung der Verletzten und zur Unfallaufnahme musste
der Bereich der Unfallstelle bis gegen 08.15 Uhr gesperrt und der
Verkehr örtlich umgeleitet werden. Im Einsatz waren ein Notarzt,
mehrere Rettungsteams, die Feuerwehr, mehrere Streifen der Polizei
sowie die Straßenmeisterei.

Anzeigen
Anzeigen