01.07.2021 15:13

Erzdiözese feiert Orgel als Instrument des Jahres 2021

(Freiburg) Die Landesmusikräte aller Bundesländer haben die Orgel zum Instrument des Jahres 2021 erklärt. Mit ihrer Klangfülle ist sie ...

Die Landesmusikräte aller Bundesländer haben die Orgel zum Instrument des Jahres 2021 erklärt. Mit ihrer Klangfülle ist sie in der Lage, die Vielfalt eines ganzen Orchesters zu imitieren. Im Bereich der Kirchenmusik ist die Orgel bereit, alle Formen gottesdienstlichen Feierns mitzutragen. Gerade in Krisenzeiten wie während der Corona-Pandemie wird ihre besondere Wirkung in der Liturgie deutlich. Doch auch als Konzertinstrument hat die Orgel in den letzten Jahrhunderten an Bedeutung gewonnen. „Die Kirchen unserer Erzdiözese verfügen über einen reichhaltigen Bestand an Orgeln, der von einer großen Vielfalt geprägt ist. Aber auch in den Musikhochschulen und einigen Konzertsälen, z.B. in der Stadthalle Heidelberg, stehen interessante Instrumente,“ betont Diözesankirchenmusikdirektor Godehard Weithoff.

Die Vielfalt der Orgelmusik im Erzbistum Freiburg

Die Bezirkskantorinnen und -kantoren der Erzdiözese Freiburg haben das Instrument des Jahres auf besondere Weise mit einer Aktion gewürdigt. Dabei haben die Musikerinnen und Musiker Orgeln aus dem gesamten Raum des Erzbistums von Heidelberg über Gengenbach bis Villingen zum Klingen gebracht. Auf dem YouTube-Kanal des Amts für Kirchenmusik der Erzdiözese Freiburg stehen einige Videoclips zum Abruf bereit. Orgeln aus verschiedenen Jahrhunderten sind zum Einsatz gekommen und die Organistinnen und Organisten haben Werke unterschiedlichster Komponisten von Johann Sebastian Bach über Felix Mendelssohn-Bartholdy bis hin zu zeitgenössischen Künstlern wie etwa Jean-Pierre Leguay gespielt.

Entstanden ist dieses Projekt bereits zu Pfingsten 2021. Zum Abschluss der Aktion spielten die Bezirkskantorinnen und Bezirkskantoren der Erzdiözese im Rahmen einer Online-Veranstaltung gemeinsam ein Werk des US-amerikanischen Komponisten Terry Riley. Die beteiligten Kirchenmusikerinnen und -musiker konnten so auch in Pandemiezeiten ihre Orgeln ertönen lassen und zeigen, wie vielfältig Kirchenmusik sein kann.

Orgeln in ganz Deutschland erklingen lassen

Auch das ökumenische Projekt ‚Orgelmusik in Zeiten von Corona‘ will auf die Bedeutung dieses vielseitigen Instruments – gerade in Pandemiezeiten – aufmerksam machen. Vertreterinnen und Vertreter des Deutschen Musikrats (DMR) sowie der Katholischen und der Evangelischen Kirche in Deutschland haben die Aktion ins Leben gerufen. Sie soll dazu beitragen, musikalische Präsenzveranstaltungen auf verantwortungsvolle Weise wieder zu ermöglichen.

15 Kompositionsaufträge wurden von der Arbeitsgruppe Kirchenmusik des DMR an freischaffende Komponistinnen und Komponisten verteilt. Diese haben nun die Aufgabe, Orgelstücke zu verfassen, die sowohl unterschiedliche Musikstile als auch vielfältige kirchenmusikalische Traditionen sowie verschiedene Schwierigkeitsniveaus berücksichtigen. Nach der Uraufführung der Neukompositionen im Rahmen eines zentralen Orgelkonzertes sollen die Werke bei Veranstaltungen und Gottesdienstfeiern in ganz Deutschland erklingen.

Orgelkonzerte im Erzbistum Freiburg

Verschiedene Orgelkonzerte im Erzbistum Freiburg können unter Beachtung der aktuellen Corona-Auflagen besucht werden. So startet am Samstag, 3. Juli, die vom c-punkt MÜNSTERFORUM veranstaltete Konzertreihe „Orgelmusik zur Marktzeit“ im Freiburger Münster. Hier kann man mitten im Marktgetümmel Raum und Orgelklang genießen und Besinnung finden. Die Samstags-Konzerte sollen wieder wöchentlich bis einschließlich Samstag vor Weihnachten (18. Dezember 2021) stattfinden.

Ebenfalls im Freiburger Münster beginnen ab Dienstag, 6. Juli, die Internationalen Orgelkonzerte: Bedeutende Organisten aus ganz Deutschland lassen im Rahmen der Abendkonzerte die hochwertigen und charakteristischen Münsterorgeln miteinander in Dialog treten. Erstmalig sind auch zwei Kinder- und Familienkonzerte im Programm. Informationen zu den beiden Konzertreihen im Freiburger Münster finden sich unter www.muensterorgelkonzerte.de.

Ebenso wird die Reihe der Internationalen Orgelkonzerte in St. Peter (Schw.) fortgesetzt. Auch an weiteren Orten des Erzbistums, wie in Karlsruhe, Eberbach und Münstertal, gibt es verschiedene Angebote, um Orgelmusik zu erleben.

Anzeigen
Anzeigen