03.05.2021 13:14

Keine Museumsnacht

(Freiburg) Zum zweiten Mal in Folge müssen die Städtischen Museen Freiburg die beliebte Museumsnacht absagen.

Die bereits geplanten Programmbeiträge sollen auf 2022 verschoben werden. Der Termin für das kommende Jahr steht bereits fest: Das Event soll am Samstag, 23. Juli 2022 stattfinden.

Erster Bürgermeister Ulrich von Kirchbach bedauert die Absage: „Die erneute Verschiebung schmerzt uns sehr. Leider lässt uns das dynamische Infektionsgeschehen verbunden mit einer längeren und intensiven Vorbereitungszeit keine Wahl. Umso mehr freuen wir uns auf das nächste Jahr, wenn wir hoffentlich endlich wieder gemeinsam und live Kultur vor Ort im bekannten Format erleben dürfen. Ob für September eine Sonderveranstaltung in kleinerem Format geplant werden kann, bleibt abzuwarten.“

Bereits 2020 musste die Freiburger Museumsnacht pandemiebedingt entfallen. Im Jahr 2019 hatten rund 5.000 Menschen die Führungen, Konzerte und Performances, die drinnen und draußen geboten waren, besucht. Von Hula aus Hawaii über Akrobatik bis Breakdance und Rahmentrommel – vielfältige Showeinlagen und Mitmachprogramme hatten die großen und kleinen Kulturfans begeistert.

Neben den Museen beteiligen sich weitere Partnerinnen und Partner aus der Stadt an der Museumsnacht. Zu ihnen zählen das Adelhauser Kloster, das Uniseum, der Kunstverein, das Fasnetmuseum, die Münsterbauhütte, das Planetarium und die Alemannische Bühne.

Anzeigen
Anzeigen