07.11.2019 08:49

Fäuste fliegen bei Brauchtumsveranstaltung

(Gengenbach) In der Nacht auf Donnerstag ist es im Nachgang einer Brauchtumsveranstaltung zwischen zwei rivalisierende Gruppen zu einer ...

In der Nacht auf Donnerstag ist es im Nachgang einer
Brauchtumsveranstaltung zwischen zwei rivalisierende Gruppen zu einer
Auseinandersetzung gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen sich die
Beteiligten in einer Räumlichkeit in der Klosterstraße bereits den ganzen Abend
über provoziert haben. Als sich die Streithähne gegen 1:40 Uhr nach draußen
begeben haben, soll es zu gegenseitigen Beschimpfungen und Sticheleien gekommen
sein. Hierbei soll ein 20-Jähriger von einem bislang Unbekannten einen
Faustschlag erhalten haben. Erkennbare Verletzungen hat der erheblich unter
Alkoholeinfluss stehende Heranwachsende jedoch nicht davongetragen. Bei dem
mutmaßlichen Schläger soll es sich um einen schlanken, circa 35 bis 40 Jahre
alten und etwa 175 bis 180 Zentimeter großen Mann, möglicherweise türkischer
Herkunft, gehandelt haben. Seine wenigen Haare sollen dunkel gewesen sein. Er
trug eine Brille sowie eine schwarze Jacke mit einem Vereinsemblem. Die Beamten
des Polizeipostens Gengenbach ermitteln wegen Körperverletzung und bitten um
Hinweise zur Identität des Verdächtigen.

Anzeigen
Anzeigen