08.09.2020 13:39

Sanierung der B 33 kommt voran

(Haslach) Am Montag, 14. September, gehen die Bauarbeiten zur Sanierung der Ortsdurchfahrt Haslach im Kinzigtal (B 33) in den nächsten ...

Am Montag, 14. September, gehen die Bauarbeiten zur Sanierung der Ortsdurchfahrt Haslach im Kinzigtal (B 33) in den nächsten Bauabschnitt zwischen Diskothek Blockhaus und Seilerstraße. Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, muss im ersten von drei Teilabschnitten die Bundesstraße zwischen dem Blockhaus und der Zufahrt zu den Firmen Müller und Hn8 Schlafsysteme für voraussichtlich zwei Wochen voll gesperrt werden. Im Bereich zwischen Hn8 und der Seilerstraße (kurz vor dem Abzweig der B 294) muss die Fahrbahn zudem für vorbereitende Arbeiten verengt werden. Der Anliegerverkehr komme in diesem Bereich aber durch, heißt es aus dem RP.



Die Umleitung des Verkehrs auf der B 33 in Fahrtrichtung Offenburg erfolgt wie zu Beginn der Bauarbeiten über die Straßen Im Mühlegrün, am Gewerbekanal und die Schleifmattstraße. Die Zufahrt von der B 33 in die Schleifmattstraße wird erneut gesperrt, um Probleme durch einfahrende Lastwagen in Richtung Mühlegrün vorzubeugen. Die Ampelanlage am Knoten Schleifmattstraße (bei der Moschee) bleibt abgeschaltet. Fußgänger und Radfahrer werden weiterhin gebeten, die Bahnunterführung beim Bahnhof zu benutzen.



Die Umleitung in Fahrtrichtung Villingen-Schwenningen bzw. Hausach erfolgt ab Blockhaus über die Steinacher Straße (K 5358) in Richtung Hofstetten und dann kurz vor dem Ortsausgang Haslach links über die Manfred-Hildenbrand-Straße (beim Neubaugebiet) zur B294 und von dort wieder zurück auf die B33. Für Fußgänger wird zur sicheren Querung der Umleitungsstrecke auf der Manfred-Hildenbrand-Straße (neben dem Bächlewaldweg) eine Fußgängerampel aufgestellt.

Das RP weist darauf hin, dass auf den Umleitungsstrecken stellenweise die Vorfahrtsregelung geändert werde, um den Verkehrsfluss zu verbessern.



Ab 28. September wird die B 33 dann im zweiten Teilabschnitt zwischen den Firmen Müller/Hn8 und dem Bahnhof für ebenfalls zwei Wochen voll gesperrt. Der dritte Teilabschnitt sieht im Anschluss eine Vollsperrung zwischen Bahnhof und Seilerstraße vor. Die Umleitung des Verkehrs bleibt unverändert.

Anzeigen
Anzeigen