09.10.2019 10:44

Drei Verletzte nach Feuer

(Freiburg) Mehrere Anwohner meldeten am Dienstag, gegen 23.30 Uhr, eine starke Rauchentwicklung in einem Treppenhaus im Erdgeschoss eines ...

Mehrere Anwohner meldeten am Dienstag, gegen 23.30 Uhr, eine starke Rauchentwicklung in einem Treppenhaus im Erdgeschoss
eines 5-geschossigen Wohngebäudes in der Rabenstraße. Daraufhin wurde der Löschzug der Berufsfeuerwehr
sowie die Abteilungen Stühlinger und Unterstadt der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert.
Beim Eintreffen der Feuerwehr drang starker Rauch aus dem Hauseingang und Feuerschein
im Treppenhaus war sichtbar. Das Haus war mit einem Baugerüst eingerüstet, Personen
flüchteten über das Treppenhaus und dem Baugerüst ins Freie. Mit einem Trupp unter
Atemschutz und einem Löschrohr wurde das Feuer im Treppenhaus abgelöscht. Sofort wurden
weitere Trupps unter Atemschutz in das stark verrauchte Treppenhaus in Einsatz gebracht.
Zwei Personen wurden dem Rettungsdienst mit Rauchgasintoxikation übergeben. Eine weitere
Person wurde mit Verbrennungen und Rauchgasintoxikation dem Rettungsdienst übergeben. Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswagen, Notarzt und Organisatorischer Leiter Rettungsdienst vor Ort.

Die Bewohner wurden auf der Straße gesammelt. Rasch konnte das Feuer gelöscht werden.
Alle 17 Wohnungen wurden von der Feuerwehr geöffnet und kontrolliert.
Das Treppenhaus sowie die Wohnung wurden mit einem Belüftungsgerät vom Rauch befreit.
Auf Grund der starken Rauch- und Brandbelastung sowie der fehlenden Stromversorgung,
waren die Wohnungen nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner wurden in einem Bus der VAG
gebracht. Die Unterbringung wurde vom Hauseigentümer organisiert.
Nach rund zwei Stunden konnte die Einsatzstelle der Polizei und dem Hauseigentümer übergeben werden.
Die Feuerwehr Freiburg war mit 10 Fahrzeugen und 35 Feuerwehrangehörigen im Einsatz.
Die Polizei Freiburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen

Anzeigen
Anzeigen