10.02.2021 10:44

Gottesdienste und Veranstaltungen zum Valentinstag im Erzbistum

(Freiburg) Auch in Pandemiezeiten haben Liebende im Erzbistum Freiburg in der Zeit rund um den Valentinstag (14.2.) die Gelegenheit, Impulse ...

Auch in Pandemiezeiten haben Liebende im Erzbistum Freiburg in der Zeit rund um den Valentinstag (14.2.) die Gelegenheit, Impulse und den Segen Gottes für ihre Beziehung zu empfangen. Sämtliche Präsenzveranstaltungen finden unter Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Verordnung statt.

Der Valentinstag diente ursprünglich dem Gedenken an Bischof Valentin von Terni (226 – 269). Der Legende nach soll dieser ein Herz für Liebende gehabt und beispielsweise Verliebte mit Blumen beschenkt haben. Im Laufe des 14. Jahrhunderts begann man, diesen Tag im Namen aller Liebenden zu feiern. In Deutschland gewann der Valentinstag erst nach dem Zweiten Weltkrieg an Popularität.

Vorlagen für Gottesdienste zum Fest der Liebe

Das Erzbistum Freiburg beteiligt sich an der über den Valentinstag hinausgehenden bundesweiten Fastenaktion für Paare ‚7 Wochen neue Sicht…‘, die von der Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung (AKF) vor rund vier Jahren ins Leben gerufen wurde. Thorolf Clemens, Bildungsreferent im Referat Ehe-Familie-Diversität im Erzbischöflichen Seelsorgeamt Freiburg, gestaltet die bundesweite Aktion von Anfang an mit. Mit dem Angebot solle ihm zufolge den Teilnehmenden verdeutlicht werden, dass es in der Fastenzeit nicht nur um Verzicht gehe, sondern um „eine Zeit der Konzentration aufs Wesentliche“. Teilnehmende Paare sollen die Möglichkeit erhalten, durch die Fastenaktion ihre Beziehung zu stärken, erklärt der Bildungsreferent.

Auf der Homepage der Aktion finden interessierte Kirchengemeinden eine Vorlage für einen Valentinstaggottesdienst, der in der Diözese Rottenburg-Stuttgart entwickelt wurde. Die einzelnen Elemente des Gottesdienstentwurfs können frei in jeder Gemeinde genutzt werden. Für diejenigen Paare, für die ein Präsenzgottesdienst nicht in Frage kommt, stellt die Diözese Rottenburg-Stuttgart zudem Ideen für die Gestaltung eines Hausgottesdienstes zur Verfügung, der zu zweit zuhause gefeiert werden kann.

Die Vorlagen für beide Gottesdienstvarianten können unter www.7wochen-neue-sicht.de heruntergeladen werden.

Die Liebe feiern – digital und analog im Erzbistum Freiburg

Das Ökumenische Netzwerk ‚Kirche im Nationalpark Schwarzwald‘ lädt am Sonntag (14.2.) von 10 bis 12.30 Uhr „alle, die sich mögen“ – Paare, aber auch Freundinnen und Freunde, Familien, Großeltern mit ihren Enkeln und andere Liebende – zu einem Rundgang um den Mummelsee mit der Broschüre ‚Seerundgang für zwei, die sich mögen‘ ein. Am Ende des Rundgangs besteht die Möglichkeit, sich in der St. Michael Kapelle segnen zu lassen. Die Startzeit kann selbst bestimmt werden, sie sollte aber zwischen 10 und 12 Uhr liegen, da der Spaziergang ca. 20 bis 30 Minuten dauert. Der Rundweg beginnt und endet an der St. Michael Kapelle am Mummelsee in Seebach (B500, Schwarzwaldhochstraße 11). Weitere Informationen zur Aktion finden Sie unter: www.kirche-tourismus-bw.de/kirche-im-nationalpark-schwarzwald.

Für Menschen, die ihren Partner oder ihre Partnerin verloren haben, stehen an den Eingängen der Trauerhallen und auf den Friedhöfen der Kirchengemeinde Herbolzheim-Rheinhausen Impulse für ein Ritual bereit, mit dem sich Trauernde an die gemeinsame Zeit mit dem verstorbenen Partner oder der verstorbenen Partnerin erinnern können.

Bei der Online-Veranstaltung ‚Zeit zu zweit‘ können Paare am Sonntag (14.2.) um 20 Uhr das Leben und ihre Liebe feiern. Die katholische Kirchengemeinde Freiburg Südwest lädt Liebende dazu ein, auf der heimischen Couch mit ihrem Lieblingsgetränk Impulsen zum Leben in schweren wie auch in leichten Tagen zu lauschen. Am Ende des Abends haben die Paare die Möglichkeit, sich gegenseitig zu segnen. Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Den Einladungslink für den Zoom-Meetingraum verschickt Pastoralreferentin Sarah Weber auf Anfrage: sarah.weber@kath-freiburg-suedwest.de

Das Onlineangebot ‚Einfach kirchlich heiraten‘ (www.einfach-kirchlich-heiraten.de) der Erzdiözese Freiburg informiert Paare, die kirchlich heiraten wollen, ganzjährig über verfügbare Kirchen und Traugeistliche in den Dekanaten Rastatt, Mosbach-Buchen, Mannheim und Freiburg und soll so die Trauvorbereitung erleichtern.

Einen Überblick über weitere Gottesdienste und Veranstaltungen zum Valentinstag im Erzbistum Freiburg finden Sie unter: www.ebfr.de/valentinstag. Informationen zu eventuellen Änderungen der Veranstaltungen aufgrund steigender Infektionszahlen in den Dekanaten entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder den Internetseiten der jeweiligen Veranstalter.

Anzeigen
Anzeigen