10.01.2022 11:09

Mehr Kirchenaustritte 2021 - Mehr Geburten

(Lahr) 722 Kinder wurden laut Jahresstatistik des Standesamts im Jahr 2021 in Lahr geboren – das sind 53 mehr als im Vorjahr und 41 weniger als vor zwei Jahren. Die beliebtesten ersten Vornamen waren Mia bei den Mädchen sowie Elias und Lukas bei den Jungen: Sie wurden jeweils achtmal vergeben.

Bei den beliebtesten Mädchennamen folgen auf dem zweiten Platz Ella (sieben), auf dem dritten Platz Lara und Sofia (je sechs). Jakob und Lio (je sechs) sowie David, Liam, Matteo, Max und Noah (je fünf) wurden unter den Jungennamen noch besonders oft vergeben. Bei 481 Kindern blieb es bei einem Vornamen, bei 226 kam ein zweiter hinzu. Zwölf Kinder erhielten drei, zwei weitere vier und ein Kind sogar fünf Vornamen. 336 neugeborene Kinder kommen aus Lahr, 386 aus dem Umland.

Das Lahrer Standesamt schloss im Jahr 2021 außerdem 175 Ehen – elf weniger als 2020 und 22 weniger als 2019. Darunter waren fünf gleichgeschlechtliche Paare, davon vier männliche und ein weibliches.

951 Sterbefälle wurden verzeichnet, davon 502 aus Lahr. Bei den weiteren 449 handelte es sich um Krankenhaussterbefälle aus dem Umland. Der Anstieg um mehr als zehn Prozent im Vergleich zu den Vorjahren – 848 Sterbefälle im Jahr 2020 und 826 im Jahr 2019 – resultierte aus der Schließung von Kliniken im Umland, die mehr Krankenhaussterbefälle in Lahr zur Folge hatte.

Darüber hinaus traten in Lahr im Jahr 2021 insgesamt 342 Menschen aus der Kirche aus – 151 aus der katholischen, 180 aus der evangelischen und eine Person aus einer anderen christlichen Glaubensgemeinschaft. 2020 hatte die Zahl der Kirchenaustritte in Lahr bei 267, 2019 bei 332 gelegen.

Anzeigen
Anzeigen