11.02.2020 14:10

Neues Programm der Volkshochschule

(Lahr) Mit ca. 800 Kurse, Vorträgen und Exkursionen bietet es auf insgesamt 96 Seiten Bewährtes und Neues zu 6 verschiedenen Themenbereichen – das Frühjahr/Sommerprogramm der Volkshochschule Lahr mit ihren neun Außenstellen. Das Programmheft kommt als Beilage der Lahrer Tageszeitungen in die Haushalte und liegt in den Ortsverwaltungen, den umliegenden Gemeinden, dem Bürgerbüro in Lahr und vielen weiteren öffentlichen Auslegestellen aus.

Telefonische Anmeldungen werden ab Montag, 17. Februar 2020 angenommen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VHS sind in der Anmeldewoche von Montag bis Freitag zwischen 9:00 bis 13:00 Uhr, Montag bis Mittwoch zusätzlich von 14:00 bis 16:00 Uhr und donnerstags von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhrtelefonisch für Interessierte erreichbar.
Wer sich persönlich in der VHS anmelden möchte, kann dies gerne während der üblichen Öffnungszeiten montags, mittwochs und freitags von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr und donnerstags von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr tun.

Anmeldungen können auch per Post (Kaiserstr. 41, 77933 Lahr), per Fax (07821/910-75480), telefonisch mit Abbuchungsermächtigung (07821/918-0), über den Hausbriefkasten im „Haus zum Pflug“ und im Internet unter www.vhs.lahr.de vorgenommen werden. Ebenso ist eine Anmeldung per E-Mail unter vhslahr@lahr.de möglich.


Beratungsmöglichkeiten
Alle, die Fragen zu den einzelnen Angeboten haben oder nicht wissen, ob ein Kurs der passende für ihr Lerninteresse ist, können den Beratungsabend am Dienstag, 18. Februar von 16:00 bis 18:00 Uhr, nutzen. Auch die Sprachenberatung mit Einstufungstest für Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch findet zu diesem Termin statt. Es wird empfohlen bereits vor der Beratung einen Einstufungstest online zu machen (https://vhs.lahr.de/ Menüpunkt Service) und das Ergebnis zur Sprachenberatung mitzubringen. Dies ist aber nicht Voraussetzung.
Das Anmeldebüro in der Volkshochschule ist an diesem Abend ebenfalls geöffnet. Auch eine telefonische Beratung ist jederzeit möglich.

Die VHS Lahr ist dem Landesnetzwerk Weiterbildungsberatung (LN WBB) beigetreten. Im Rahmen des Landesnetzwerks bietet die VHS Lahr ab dem Frühjahrsemester 2020 allen Personen, die sich für eine Weiterbildung interessieren, eine kostenfreie, unabhängige Beratung an. Ob ein Sprachkurs in der Freizeit, eine berufliche Weiterbildung oder das Nachholen eines Schulabschlusses – das Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten ist groß. Interessierte können in die offene Sprechstunde donnerstags von 15:00 bis 17:00 Uhr kommen oder einen Beratungstermin vereinbaren. Kontakt: Carolin Jais, carolin.jais@lahr.de, 07821/918-117


Neuheiten:
Seit Juni 2019 unterstützt die VHS Lahr das Grundbildungszentrum Ortenau (GBZ). Das GBZ bietet die Möglichkeit Menschen mit Grundbildungsbedarf zu erkennen, sie anzusprechen und zu unterstützen. Seit Januar 2020 läuft ein Kurs „Einführung in Lesen, Schreiben und Rechnen“. Neueinsteiger/innen sind willkommen.

Zwei sehr interessante Vorträge: „Wia schwätzt mer in Lohr?“ und „Hie „Römer“, do „Alamanne“?“ weisen auf die Bedeutung regionaler Identität hin.

Als neues Format gibt es die Online Vorträge in der Reihe „Smart Democracy“. Der erste Vortrag stellt die Frage: „Die Zukunft in der wir leben wollen!?“. Der zweite Vortrag behandelt die Frage: „Mit Messer und Gabel das Klima retten? Wie unsere Ernährung die Umwelt beeinflusst.“

Junge VHS
Ein breites Angebot richtet sich wieder an Kinder und Jugendliche. Es gilt den Sternenhimmel zu erkunden, in die Natur einzutauchen und Neuem und Bekanntem zu begegnen. Unter der Reihe „Runter vom Sofa“ finden sich Angebote zum Klettern, Backen und Musizieren. Die eigene Kreativität kann beim Töpfern, Nähen und Malen ausgelebt werden. Internet-, Computerkurse und Fotobearbeitung finden sich hier ebenfalls.

Mensch-Gesellschaft-Umwelt
Zwei Vorträge beleuchten das Jubiläum 75 Jahre Kriegsende. Norbert Klein spricht über die letzten Kriegsmonate im Frühjahr 1945 in Lahr mit den vielen Fliegerangriffen, bei denen 85 Menschen starben. Matthias Hofmann beschreibt die politischen Entwicklungen der Nachkriegszeit in ganz Deutschland.
Für den Brexit zum Ende 2020 hat Boris Johnson eine klare Mehrheit erhalten. Aber wie geht es mit dem europafreundlichen Schottland weiter? Schottland-Korrespondent Udo Seiwert-Fauti berichtet.
Online Kurse zu Politik und Philosophie ermöglichen Lernen von zu Hause am eigenen Computer.
Zwei Tagesfahrten zeigen, wo Politik und Recht gestaltet wird: Eine kostenfreie Besucherfahrt geht auf Einladung von MdL Sandra Boser zum Stuttgarter Landtag, während eine Besichtigung des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe die Arbeitsplätze der Richter in den roten Roben vorstellt.
Weitere Besichtigungen führen in das Lahrer Raumklima-Unternehmen Zehnder, in die neue Lahrer Moschee und in das SWR-Studio Baden-Baden.
Verbraucherfragen werden in diesem Semester zum Thema zweite Miete, Heizungserneuerung und Geldanlage mit börsengehandelte Indexfonds, behandelt. Beliebt seit einigen Semestern sind die Kurse von Helmut Stingl. Dort wird gezeigt, wie der Fahrkartenautomat der Bahn funktioniert. Außerdem stellt der Eisenbahnfreund bei einer Tagestour interessante Bahnstrecken in Südbaden vor.
Nicht schreien, sondern miteinander sprechen, das wünschen sich viele Eltern. Ein Training zur gewaltfreien Kommunikation in der Erziehung und ein Vortrag über Achtsamkeit in der Familie wollen Impulse geben.
Vier Länderkunde-Vorträge führen an die Mosel, zu Fuß mit zwei Hunden auf dem Wild Atlantic Way entlang der irischen Atlantik-Küste und mit Zug und Schiff bis Japan. Private Einblicke in das Leben in China versprechen die „Beobachtungen eines Schwiegersohns“.
Das Agenda-Kino zeigt fünf Filme zu sehr unterschiedlichen Themen mit einem Schwerpunkt auf ökologischen und sozialen Inhalten. Im Hinblick auf die Europameisterschaft zeigen wir im Juli den Film „Trautmann“.


Kultur und Gestalten
Kulturelle Tagesfahrten gehen nach Baden-Baden, ins Elsass und nach Verdun. Die neu in Lahr ansässige bildende Künstlerin Maria Cristina Tangorra hält einen Vortrag über die Gärten Italiens. In Lahr bietet sie einen Kurs zum Malen in der Natur an, der im Stadtpark stattfindet.
An den Lahrer Literaturtagen „Orte für Worte“ beteiligt sich die Volkshochschule mit zwei Vorträgen zum Lahrer Dialekt und über Astrid Lindgren.
Aquarellbilder werden von den Hobbykünstlern aus dem Aquarell- und Zeichenkurse unter Leitung von Karin Wohlrabe im Haus zum Pflug ausgestellt. Interessierte sind herzlich eingeladen zur Vernissage am Dienstag, 12. Mai um
17 Uhr.
Der Nahe Osten hat jenseits der bekannten Fernsehbilder von Krieg und Gewalt sehr viel zu bieten Die Nahostwissenschaftlerin Bouchra Emila Moßmann leitet den Literaturkurs über die moderne Literatur des Libanon.
Das Angebot Kultur und Gestalten umfasst außerdem weitere bewährte und neue Kurse in Schreiben, Literatur, Tanzen, Musizieren, Malen, Fotografieren, Töpfern, Goldschmieden und kreatives Gestalten.

Gesundheit
Interessante Gesundheitsvorträge finden sich z.B. zum Thema Arthrose, Krebsvorsorge und minimal invasiver Chirurgie sowie zur Behandlung von chronischen Schmerzen.
Kurse zu gesundheitsförderndem Verhalten und Prävention im Bewegungs- und Ernährungsbereich finden sich in einer Vielzahl. Im Bewegungsbereich finden Sie von A (AROHA) bis Z (Zumba) ein abwechslungsreiches und umfassendes Angebot.
Ein Schwerpunkt im Entspannungsbereich sind die Yogakurse. Insgesamt 57 Yogakurse sprechen verschiedene Zielgruppen mit differenzierten Themen wie Yoga-Nidra, Power-Yoga, Yoga für Männer, Faszienyoga oder Yoga für Schwangere an. Aber auch andere traditionelle Bewegungsformen wie Tai Chi und Qigong sind ein fester Bestandteil des Semesterprogramms.
Insgesamt finden sich im Programm 88 Entspannungs- und 137 Bewegungskurse sowie 58 Kochseminare.

Sprachen
Im Frühjahrsemester 2020 stehen Sprachkurse in 11 verschiedenen Sprachen zur Auswahl, darunter in Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch Kurse auf den Niveaustufen A1-B1, in Englisch bis C1. Neben den Standardkursen werden beispielsweise für Französisch mehrere Konversationskurse angeboten, in denen die Sprachkenntnisse aufgefrischt und insbesondere die mündlichen Fertigkeiten trainiert werden. Bei den seltener gelernten Sprachen ist Arabisch mit vier Kursen, darunter einem Anfängerkurs, am stärksten vertreten.
Das Sprachkurs-Angebot für Chinesisch wurde ebenfalls erweitert: Neben einem neuen Anfängerkurs wird ein Fortsetzungskurs für Interessierte angeboten, die bereits über geringe Vorkenntnisse verfügen. Weitere neue Kurse gibt es außerdem für Polnisch – einen Reisekurs – sowie für Portugiesisch.
Erstmals wird in diesem Semester ein Fortgeschrittenenkurs Russisch angeboten, der sich explizit auch an Spätaussiedler/innen wendet und vorhandene Vorkenntnisse und passive Sprachfähigkeiten systematisch aktiviert sowie einen Fokus auf Grammatik und Rechtschreibung legt.

Deutsch als Fremdsprache
Im Bereich Deutsch als Fremdsprache stehen im offenen Semesterprogramm acht Deutschkurse für Anfänger und Fortgeschrittene auf den Niveaustufen A1-B2 an ein bzw. zwei Abenden in der Woche auf dem Programm.
Darunter sind zwei neue Anfängerkurse mit unterschiedlichem Kursformat: Alternativ zu einem Abendkurs wird auch ein Kompaktkurs an acht Samstagvormittagen im Semester angeboten für Interessierte mit wenig zeitlichen Kapazitäten unter der Woche. Darüber hinaus können sich Migrantinnen und Migranten in einem Kompaktkurs Bewerbungstraining an drei Nachmittagen gezielt auf den Bewerbungsprozess in Deutschland vorbereiten.
Bei den vom BAMF geförderten Kursen finden acht Integrationskurse auf verschiedenen Lernstufen am Vormittag und drei Teilzeitkurse am Abend statt.
Außerdem gibt es fünf Integrationskurse mit dem Schwerpunkt Alphabetisierung.
Im Rahmen der berufsbezogenen Deutschsprachförderung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge werden ein B1-Kurs und ein B2-Kurs angeboten. In diesen Kursen können Migrantinnen und Migranten ihre allgemeinen und berufsbezogenen Deutschkenntnisse verbessern und am Ende eine Zertifikatsprüfung auf Niveau B1 oder B2 ablegen.

In Kooperation mit dem Freundeskreis Flüchtlinge Lahr bietet die VHS Lahr auch im kommenden Semester wieder das inzwischen etablierte Lerncafé an. Hier können Deutschlernende mit Ehrenamtlichen Hausaufgaben machen, sich auf Prüfungen vorbereiten und Deutsch sprechen.

Arbeit, Computer und Beruf
Neu im Programm ist ein Online Kurs für Assistenten im Projektmanagement. Ebenfalls online vermittelt werden Kenntnisse in SAP, Buchführung und Personalbearbeitung.
Daneben bleibt eine Vielzahl an Kursen mit Dozent im Kursraum bestehen, um Windows und Office-Programmen zu beherrschen, Fotos zu bearbeiten, Internetseiten zu gestalten, Smartphone, iPhone, iPad und Tablet zu verstehen. Auch wer in seinem Beruf über gute Fachkenntnisse verfügt, sollte die eigenen Schlüsselqualifikationen nicht vernachlässigen: Workshops vermitteln Stimmtraining, Rhetorik, richtiges Telefonieren und Zeitmanagement.

Anzeigen
Anzeigen