11.05.2019 08:44

Protest bei Weinfest-Eröffnung

(Freiburg) Mit heftigen Protesten gegen die Stadtverwaltung ist das Weinfest in Freiburg St.Georgen eröffnet worden. Und bereits am ersten Festtag verweilten einige tausend Besucher in den festlich geschmückten Lauben und Höfen.

Protest bei Weinfest-Eröffnung

Der örtliche Bürgervereinsvorsitzende Martin Maier erläuterte vor den ersten Gästen, dass die beliebte Veranstaltung sozusagen über Nacht von der Verwaltung als "riskant" eingestuft wurde, weshalb er hätte neue Auflagen akzeptieren müssen. Vorsorglich kündigte er an, bei weiter zunehmenden Einschränkungen für die ehrenamtlich wirkenden Vereine das Fest nicht mehr ausrichten zu wollen im kommenden Jahr.

Anika, Stork, amtierende Markgräfler Weinprinzessin, gelang es aber dann mit launigen Worten die Feststimmung wieder zu heben und so war es ein gelungener erster Festtag, auf dem schon tausende Besucher verweilten. Bis einschließlich Montag können noch Besucher zum 43.Weinfest kommen.

Unser Bild von Matthias Reinbold zeigt die Eröffnung des 43.Weinfestes.

Anzeigen
Anzeigen