12.11.2018 18:21

Brauchen wir eine neue Erinnerungskultur?

(Freiburg) Gemeinsam mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit veranstaltet die Katholische Akademie am 14. November um ...

Gemeinsam mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit veranstaltet die Katholische Akademie am 14. November um 20.00 Uhr eine Podiumsdiskussion mit Prof. Wolfram Wette und dem Ersten Bürgermeister Ulrich von Kirchbach zum Thema Erinnerungskultur. Anlässlich des 80. Jahrestages der Reichspogromnacht und der Zerstörung der Freiburger Synagoge, soll über eine angemessene und zukunftsfähige Erinnerungskultur diskutiert werden. Nicht zuletzt die Debatten um die Neugestaltung des Platzes der Alten Synagoge zeigen die brisante Aktualität dieses Themas. Begleitet wird die Veranstaltung von TonArt Kenzingen. Um Anmeldung wird freundlich gebeten (mail@katholische-akademie-freiburg.de). Der Eintritt ist frei.

Anzeigen
Anzeigen