12.02.2020 11:32

Konzerthaus bleibt beliebt

(Freiburg) Mit der Kombination aus moderner Architektur und einer besonderen Vielfalt an Veranstaltungen nimmt das Konzerthaus Freiburg als Kongress-, Tagungs- und Eventlocation einen ganz besonderen Stellenwert als Veranstaltungshaus in Freiburg ein. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1996 wurden hier ca. 10.000 Veranstaltungen durchgeführt, insgesamt hatte das Konzerthaus bis heute mehr als 4 Millionen Gäste. Vor allem Konzerte, Kongresse, Tagungen, Hauptversammlungen, Workshops sowie große gesellschaftliche Ereignisse, wie zum Beispiel der Konzerthausball oder die Galanacht des Sports fanden hier statt. Auch im Jahr 2020 werden im Konzerthaus Freiburg vielfältige Veranstaltungen in den Bereichen Kongresse, Vorträge sowie Kulturelles und Konzerte geboten.

An rund 250 Veranstaltungstagen im Jahr finden im Konzerthaus Freiburg im Durchschnitt 265 Veranstaltungen statt, man könnte also sagen: An jedem Veranstaltungstag im Jahr gibt es auch eine andere Veranstaltung. Mit dem Rolf Böhme Saal und dem Runden Saal bietet das Konzerthaus dafür zwei Konzertsäle mit 1.744 und 350 Plätzen sowie zehn Konferenzräume für bis zu 130 Personen. Entworfen von dem Berliner Architekten Dietrich Bangert (Kunsthalle Schirn, Frankfurt; Landesvertretung Baden-Württemberg, Berlin) bereichert das Konzerthaus Freiburg mit seiner lichtdurchfluteten Architektur jedes Veranstaltungskonzept mit einer eigenen Atmosphäre.

„Das Konzerthaus Freiburg besticht durch seine besondere Architektur, die viel Raum für kreative Ideen gibt. Durch moderne Technik und unterschiedlichste Licht- und Bestuhlungskonzepte können den Veranstaltern vielfältige Möglichkeiten geboten werden: So finden im Konzerthaus Tagungen und Kongresse, aber auch größere Empfänge, Galas und Konzerte statt“, so FWTM-Geschäftsführer Daniel Strowitzki.

Im Jahr 2020 erwartet die FWTM erneut ca. 250 Veranstaltungen im Konzerthaus aus allen Veranstaltungssparten.

Das SWR Symphonieorchester veranstaltet auch nach dessen Fusion in jeder Spielzeit verschiedene Abo-Konzerte, Kammerkonzerte sowie ein bis zwei Kinderkonzerte im Konzerthaus Freiburg und stellt damit eine Bereicherung für Freiburg und die Region dar. In diesem Jahr sind das Symphoniekonzert am 16. Februar 2020 unter der Leitung von Teodor Currentzis sowie das Symphoniekonzert am 26. März 2020 mit Dirigent Edo de Waart besonders hervorzuheben.

„Die Konzerte im Freiburger Konzerthaus sind nach wie vor eine feste Größe in den Planungen des SWR Symphonieorchesters. Nahezu alle Konzerte sind ausverkauft, und so kann man mit Fug und Recht sagen, dass sich auch unter den seit knapp vier Jahren geänderten Umständen die großartige Beziehung zwischen dem Orchester und Freiburg wunderbar weiterentwickelt hat“, so Reinhard Oechsler, Management Sonderprojekte des SWR Symphonieorchesters.

Neben dem SWR Symphonieorchester gibt es in jeder Spielzeit auch die Konzertreihen der Albert Konzerte, des Freiburger Barockorchesters sowie des Philharmonischen Orchesters. Diese nahezu immer ausverkauften Konzertreihen sind seit Eröffnung des Hauses ein fester Bestandteil im Programm. Mit ihren eigenen Programmen, aber auch den verpflichteten Stardirigenten, namhaften Künstlern und Orchestern sind sie Garant für ein außergewöhnlich hohes Niveau. Ein Highlight im Jahresprogramm 2020 ist der Klavierabend mit Lang Lang am 13. März 2020, veranstaltet von den Albert Konzerten. Nachdem das Konzert 2017 aufgrund einer Erkrankung von Lang Lang abgesagt werden musste, ist es umso erfreulicher den Starpianisten nun in dieser Spielzeit im Programm zu haben.

Das Konzerthaus ist außerdem für eine Vielzahl von regionalen Ensembles und Chören zur regelmäßigen Spielstätte geworden, darunter beispielsweise das Akademische Orchester, ORSO oder der Freiburger Bachchor.

Im Rahmen des 57. Bundeswettbewerbs „Jugend Musiziert“ vom 28. Mai bis zum 4. Juni 2020 wird das Konzerthaus außerdem zur Bürozentrale der gesamten Veranstaltung als auch einer der vielen Veranstaltungsorte in der Stadt für die Wertungsspiele sowie Konzerte sein. Mit Gregory Porter am 5. März 2020 sowie Patricia Kelly & Band am 2. Dezember 2020 ist für jeden Geschmack etwas geboten.

Neben der für das Konzerthaus namensgebenden Sparte Konzerte sind auch die Bereiche Tagungen und Kongresse fester Bestandteil im Programm des Veranstaltungshauses. Vom 10. bis 13. Juni 2020 findet beispielsweise die 55. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie e.V. im Konzerthaus statt. Die Tagungsleitung hat der Ärztliche Leiter Prof. Andreas Schulze-Bonhage vom Epilepsiezentrum der Universitätsklinik Freiburg inne. In einer Vielzahl von Sessions, Workshops, Vorträgen und einer begleitenden Fachausstellung tauschen sich hier Experten auf dem Gebiet der Epileptologie aus. Eine der führenden Konferenzen für die internationale Forschungsgemeinschaft für Energiemodellforschung wird außerdem vom 29. Juni bis 1. Juli 2020 vom Fraunhofer ISE im Konzerthaus ausgerichtet.

Der Freiburger Infektiologie- und Hygienekongress findet von 5. bis 7. Oktober 2020 ebenfalls wieder im Konzerthaus Freiburg statt. Das Deutsche Beratungszentrum für Hygiene (BZH) veranstaltet diesen bereits seit 1998 jedes Jahr im Konzerthaus, erst im Runden Saal und seit 2013 im Rolf Böhme Saal. Der Fachkongress bietet zahlreichen Ärztinnen und Ärzten, Apothekern, Biologen und Hygienefach- und Pflegekräften aus dem ganzen Bundesgebiet im Freiburger Konzerthaus die Möglichkeit, sich fortzubilden und auszutauschen.

„Der Freiburger Infektiologie- und Hygienekongress ist der größte seiner Art im gesamten deutschsprachigen Raum. Selbst wenn mittlerweile das BZH eines der deutschlandweit führenden Institute für Infektionsprävention und Hygiene ist, bleibt es ein waschechtes Freiburger Bobbele. Es ist für uns stets eine Selbstverständlichkeit gewesen, den Kongress in Freiburg auszurichten und dafür einen Veranstaltungsort zu wählen, der gut zu erreichen ist und gleichzeitig zentral liegt. Darüber hinaus muss er sowohl räumlich sowie technisch für eine Großveranstaltung wie unsere geeignet sein. Das Konzerthaus stellt praktisch seit seiner Eröffnung die ideale Wahl für uns dar, da uns auch sehr daran gelegen ist, die über 1.500 Teilnehmer und Aussteller in einem angemessenen, schönen Ambiente begrüßen zu können, da sie allesamt Jahr für Jahr ausschließlich unseres Kongresses wegen drei Tage nach Freiburg kommen. Das BZH ist ein wirklich treuer Stammkunde, der ohne auch nur eine einzige Unterbrechung jedes Jahr wieder das Konzerthaus bucht. Kann es eine bessere Anerkennung geben?“, so Ernst Tabori, Geschäftsführer des Deutschen Beratungszentrums für Hygiene.

Nicht nur Konzerte, Tagungen und Kongresse, sondern auch andere große Kulturveranstaltungen sind im Konzerthaus beheimatet: Das MUNDOLOGIA-Festival ist für das Konzerthaus aufgrund seiner Vielfalt und Qualität eine Bereicherung und ist bei Besucherinnen und Besuchern sehr gefragt. 2020 fand die MUNDOLOGIA vom 7. bis 9. Februar bereits zum 17. Mal statt. "Beim anstehenden Bau des Konzerthauses war ich einer der jungen Studenten, der in Freiburg gegen den Bau demonstriert hat. Jetzt erkenne ich an, dass es eine weise Entscheidung der Stadt war, dieses schöne Spielhaus zu bauen. Für uns und unser Veranstaltungsformat ist das Konzerthaus perfekt", so Tobias Hauser, Gründer und Veranstalter des MUNDOLOGIA-Festivals.

Durch die hervorragende Vernetzung der MUNDOLOGIA-Macher Tobias Hauser und David Hettich konnte in diesem Jahr außerdem die international renommierte World Press Photo Exhibition, eine WanderFotoausstellung des weltweit größten und renommiertesten Wettbewerbes für Pressefotografie, in Freiburg platziert werden. 2021 findet das MUNDOLOGIA-Festival von 5. bis 7. Februar 2021 statt. Als Stargast konnte für 2021 der Visionär und Vordenker Bertrand Piccard gewonnen werden.

Im kommenden Jahr kann im Konzerthaus bereits das 25-jährige Bestehen des beliebten Veranstaltungshauses gefeiert werden.

Weitere Informationen sowie alle Veranstaltungen zum Konzerthaus Freiburg sind online unter www.konzerthaus.freiburg.de zu finden.

Anzeigen
Anzeigen