12.01.2022 10:13

"Behutsamer" Ausbau der Wein-Veranstaltungen auf dem Tuniberg

(Freiburg) Weitsicht ist am Tuniberg bei Freiburg oft zu erleben. Diese Weitsicht war es im vergangenen Jahr aber auch im Vorstand von Tuniberg Wein e.V., die für viele neue Veranstaltungsformate vor Ort sorgte.

"Behutsamer" Ausbau der Wein-Veranstaltungen auf dem Tuniberg

Denn nur durch dieses Engagement war es möglich, dass bereits an Pfingsten 2021 eine erste öffentliche Veranstaltung am Attilafelsen auf Gemarkung Breisach-Niederrimsingen möglich war und mit dem Pfingst-Feuer regen Zuspruch erhielt. Mit Weitsicht gelang es dann ebenso im Sommer nicht nur wieder die längste Weinprobe auf dem Tuniberg-Höhenweg zu organisieren, sondern auch den Weinsommer auf dem Münsterplatz Freiburg. Beide Veranstaltungsformate waren erfolgreich für die Winzer am Tuniberg.


Damit verbunden erklären Vorsitzender Günter Linser und sein Kollege Heinz Jakob heute vor Journalisten, die Notwendigkeit, auch in Zukunft "behutsame" Treffen rund um Wein und Kulinarik anbieten zu wollen. "Wir nehmen Rücksicht auf Natur und die Landschaft", erklären sie. Dies kann der Besucher am Tuniberg auch seit dem Herbst des vergangenen Jahres auf entsprechenden Hinweisschildern sehen, die zum "Miteinander" von Landwirtschaft, Freizeit und Tourismus aufrufen.


Um sich hier breiter aufstellen zu können ist in Zukunft auch ein intensiverer Austausch mit Naturgarten Kaiserstuhl und der Gastronomie sowie den Beherbergungsbetrieben rund um den Tuniberg vorgesehen. Die Marke Tuniberg könne so noch besser über die Region hinaus bekannt werden, erklärt Matthias Reinbold, der seit 2020 den Verein bei dieser wichtigen Aufgabe in vielen Bereichen unterstützt. Deshalb hat sich Tuniberg Wein e.V. nochmals entschieden, eine weitere neue Zusammenkunft rund um Wein und Kulinarik am Ostermontag im Bereich Attilafelsen zu planen.


Dankbar zeigt sich dabei Tuniberg Wein über die Begleitung von Hotel/Restaurant Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen, das immer wieder die längste Weinprobe auf dem Tuniberg-Höhenweg bei Freiburg begleitet. Im neu eröffneten Hotel der Inhaber-Familie Gessler, Hotel Stadt Lörrach, wird es darüber hinaus, wie auch bereits in Schloss Reinach, Weine aus dem Bereich Tuniberg geben.

Unser Bild zeigt von links nach rechts: René Gessler (Geschäftsführer Hotel/Restaurant Schloss Reinach Freiburg-Munzingen), Günter Linser (Vorsitzender Tuniberg Wein), Ulrike Weiß (Geschäftsführerin Naturgarten Kaiserstuhl, Breisach) und Heinz Jakob (Vorstand Tuniberg Wein). Bild: Matthias Reinbold

Anzeigen
Anzeigen