13.10.2020 17:29

Geldautomat brennt

(Rheinau) Der Brand eines Geldautomaten rief am frühen Dienstag Feuerwehr und Polizei an den Grenzübergang in Freistett. Eine Streife ...

Der Brand eines Geldautomaten rief am frühen Dienstag
Feuerwehr und Polizei an den Grenzübergang in Freistett. Eine Streife der
Bundespolizei entdeckte den von dort ausgehenden Rauch gegen 2:50 Uhr. Den
hinzugerufenen Wehrleuten aus Rheinau-Freistett gelang es die im Inneren des
Automaten lodernden Flammen zu löschen, während Beamte des Polizeireviers Kehl
sich um die polizeilichen Maßnahmen vor Ort kümmerten. Eine sofort eingeleitete
Fahndung nach verdächtigen Personen verlief ohne Erfolg. Aufgrund der aktuellen
Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass es sich bei der Brandursache nicht um
einen technischen Defekt sondern um eine herbeigeführte Explosion handelte. Die
im Gerät aufbewahrten Scheine gelangten nach ersten Ermittlungen nicht in die
Hände der Unbekannten. Beamte der Kriminalpolizei ermitteln nun wegen des
Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und bitten unter der Telefonnummer:
0781 21-2820 um Hinweise aus der Bevölkerung.

Anzeigen
Anzeigen