14.01.2022 17:14

Helfer zur Betreuung von Amphibienzäunen gesucht

(Lahr) In Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Lahr und der Ortsverwaltung Sulz sucht die Ortsgruppe Lahr des Naturschutzbunds (NABU) ehrenamtliche Helfer, um die Betreuung der Amphibienzäune in Sulz und Lahr sicherzustellen.

Der Zaun beiderseits der Panzerstraße in Sulz soll auf einer Länge von etwa 600 Metern vor allem Erdkröten bei der jährlichen Wanderung davon abhalten, auf die Straße zu kriechen und dort überfahren zu werden. Die Kröten wandern jedes Jahr aus ihrem Winter- und Sommerlebensraum am Sulzberg zum Laichgewässer im Naturbad.

Doch nicht nur in Sulz, auch rund um den Hohbergsee in Lahr werden zusätzliche Helfer gesucht. Dort wird vor allem der Bereich am Schillingsweg und der Fischerknabweg begangen.

Die Aufgabe der Helfer ist es, während der Zeit der Amphibienwanderung die Zäune beidseitig abzulaufen und die eingegrabenen Eimer zu kontrollieren. Die Kontrollgänge finden in Sulz morgens und abends nach der Dämmerung, in Lahr nur abends, mit zwei Personen statt. Die aufgefundenen Amphibien werden über die Straße getragen. Dies ist täglich während der Wanderungszeit der Alttiere zum Gewässer der Fall. Sie dauert rund vier bis acht Wochen ab etwa Mitte Februar, abhängig von Witterung und Nachttemperaturen, sowie - am Hohbergsee - rund drei Wochen während der Rückwanderung der Jungtiere, ab etwa Ende Mai.

Interessierte Bürger werden gebeten, sich bei der Stadt Lahr, Abteilung Öffentliches Grün und Umwelt, Urte Stahl, Telefon 07821 / 910-0679, oder bei der Ortsverwaltung Sulz, Tel. 07821 / 983 570 zu melden.

Anzeigen
Anzeigen