15.10.2020 14:55

Trauerfeier für die unbedacht Verstorbenen

(Freiburg) Auch in diesem Jahr soll den unbedacht Verstorbenen gedacht werden-Menschen, die vereinsamt gelebt haben oder keine Angehörigen ...

Auch in diesem Jahr soll den unbedacht Verstorbenen gedacht werden-Menschen, die vereinsamt gelebt haben oder keine Angehörigen haben, die für eine Bestattung aufkommen. In diesen Fällen übernimmt die Stadt die Bestattung und deren Kosten. Für die unbedacht Verstorbenenfindet am Sonntag, 25. Oktober, um 17 Uhr eine Trauerfeier in der Einsegnungshalle des Hauptfriedhofs statt. Das geschieht aufInitiative der katholischen und der evangelischen Kirche sowie der Stadt Freiburg. So soll zum Ausdruck gebracht werden, dass es allen Akteuren ein Anliegen ist, dieser Menschen zu gedenken und an sie zu erinnern.Ihnen allen noch einmal vernehmbar einen Namen zu geben, ist der zentrale Moment dieser Gedenkfeier. In diesem Jahr werden 71 Namen zu hören sein: so viele Freiburgerinnen und Freiburger sind im Zeitraum zwischen Juni 2019 und September 2020 unbedacht verstorben.Gestaltet wird die Trauerfeier in diesem Jahr durch die beiden Dekane Markus Engelhardt (evangelisch) und Christoph Neubrand (katholisch) unter Mitwirkung des Ersten BürgermeistersUlrich von Kirchbach. An der Harfe musiziert Doesjka van der Linden.Vor dem Hintergrund der Corona-Epidemie ist die Platzzahl in der Einsegnungshalle des Hauptfriedhofs beschränkt. Besucher werden gebeten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Anzeigen
Anzeigen