17.11.2018 10:31

Internationales Suppenfest

(Lahr) Lieblingssuppen aus aller Welt zum Kosten und Entdecken, das ist das Lahrer Suppenfest. In diesem Jahr lädt das Netzwerk ...

Lieblingssuppen aus aller Welt zum Kosten und Entdecken, das ist das Lahrer Suppenfest. In diesem Jahr lädt das Netzwerk Migration und Integration im Rahmen der „Interkulturellen Tage Lahr“ am Samstag, 17. November, in der Mensa des Max-Planck-Gymnasiums nun schon zum elften Mal dazu ein.

Erster Bürgermeister Guido Schöneboom wird das Suppenfest um 12 Uhr feierlich eröffnen. Danach heißt es wieder: An die Töpfe, fertig, los! Nahezu 40 Lahrer Suppenköchinnen und Suppenköche bieten ihre Lieblingssuppe zur Kostprobe an. Im „Kinderkochstudio“ vom Kinder- und Jugendbüro erleben die kleinen Köche live und in Eigenregie, wie eine Flädlesuppe entsteht. Die Türkische Schule Lahr bietet zudem im „Garten der Kulturen“ wieder Kaffee, Tee, Gebäck und Kuchen an.

Darüber hinaus können die Besucher auch in diesem Jahr wieder eine der beliebten Suppenfest-Tassen mit Löffel für fünf Euro erwerben, die dann bei jedem Suppenfest zum Einsatz kommen kann.

Die Organisatoren und Veranstalter des Suppenfestes aus dem Netzwerk Migration und Integration sind die „Neue Arbeit Lahr“, der Jugendmigrations-dienst des Diakonischen Werkes, die Volkshochschule Lahr sowie das das Amt für Soziales, Schulen und Sport der Stadt Lahr in Kooperation mit dem Interkulturellen Beirat.

Anzeigen
Anzeigen