18.03.2019 11:08

Bürgerversammlungen zum Thema „Einfachwohnen“

(Freiburg) Unter der Überschrift „Einfachwohnen“ will die Stadtverwaltung in Munzingen, Ebnet und St. Georgen Wohnungen für ...

Unter der Überschrift „Einfachwohnen“ will die Stadtverwaltung in Munzingen, Ebnet und St. Georgen Wohnungen für Geflüchtete und weitere Freiburger Familien errichten. Dafür wurden bereits Termine für Bürgerversammlungen vor Ort angekündigt.

Die Verwaltung hatte nach einer umfangreichen Prüfung von Flächen drei Standorte in den näheren Blick genommen, auf denen normale, einfache Wohnungen für Geflüchtete und weitere Freiburger Familien entstehen können. Diese Standorte hat die Verwaltung im November 2018 dem Gemeinderat vorgelegt und seither in Ortschaftsrats-Sitzungen sowie auf einer Pressekonferenz konkret dargestellt.

Aus den Ortschaften kamen Kritik, Anmerkungen und Vorschläge für alternative Flächen. Die Verwaltung nimmt die Bedenken aus der Bürgerschaft ernst und führt derzeit konstruktive Gespräche mit den tangierten Stadtteilen bzw. Ortschaften. In diesen Gesprächen wird nach Lösungen gesucht, wie das gesamtstädtische Interesse an Integration und die spezifischen Interessen vor Ort verbunden werden können.

Der Termin für die Veranstaltung in Munzingen bleibt bestehen und findet am Montag, 25. März, um 19 Uhr in der Schlossbuckhalle statt. Die Termine in Ebnet und St. Georgen verschieben sich aufgrund der noch laufenden Abstimmungsprozesse. In Ebnet findet die Informationsveranstaltung am Montag, 8. April, um 19 Uhr im Katholischen Pfarrheim, Steinhalde 22, statt. Der Termin für St. Georgen wird später mitgeteilt. An den Bürgerversammlungen nehmen Bürgermeister Stefan Breiter, Erster Bürgermeister Ulrich von Kirchbach und Fachleute aus der Verwaltung teil.

Anzeigen
Anzeigen