19.05.2020 18:01

Vorbildliches Verhalten

(Biberach) Dem vorbildlichen Verhalten eines 25-jährigen Mannes ist es zu verdanken, dass der Brand eines Gewächshauses am Dienstagmorgen nicht auf ein angrenzende Wohnhaus übergriff. Als ein Autofahrer kurz nach 5 Uhr durch die Schwarzwaldstraße fuhr, bemerkte er ein lichterloh brennendes Gewächshaus.

Geistesgegenwärtig wählte der junge Mann den Notruf, weckte die Bewohner des
angrenzenden Hauses und begann kurz entschlossen mit den Löscharbeiten. Der
größte Teil des im Vollbrand stehenden Glashauses konnte zusammen mit den
Bewohnern noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Durch das schnelle
und zielgerichtete Einschreiten des jungen Mannes aus dem Kinzigtal konnte
sowohl verhindert werden, dass Personen zu Schaden kamen, als auch, dass das
Feuers auf das Wohnhaus übergriff. Die Feuerwehr Biberach übernahm Hand in Hand
die Löscharbeiten an den letzten Brandherden. Der Sachschaden kann bislang nicht
beziffert werden, die Ursache liegt nach derzeitigem Ermittlungsstand bei einem
technischen Defekt. Dem 25-Jährigen wurde nicht nur von den Bewohnern und den
Einsatzkräften vor Ort gedankt - als "Dankeschön" für sein couragiertes
Verhalten wird er von der Polizei zu einer Überraschungsfahrt eingeladen werden.

Anzeigen
Anzeigen