22.11.2021 09:28

Impfkampagne wird ausgeweitet

Mit einer Impfwoche, vor allem mit einem zentralen Impftag, möchten die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in ...

Mit einer Impfwoche, vor allem mit einem zentralen Impftag, möchten die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in Baden-Württemberg die aktuelle Impfkampagne unterstützen.

Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg Norbert Metke sagte dazu: „Nachdem nach den Sommerferien mangels Patienten in den Praxen Impfstoff weggeworfen werden musste, ist der Andrang in den Arztpraxen aktuell enorm. Um hier für Entlastung zu sorgen, findet in der kommenden Woche ein zentrale Impfwoche unter dem Motto ‚Wir impfen für Ihr Leben gern‘ statt, die am Samstag, 27.11.2021, in einen zentralen Impftag münden wird.“

Mehr als 200.000 Impfungen haben laut Metke die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in ihren Praxen in den letzten sieben Tagen verabreicht, bisher bereits in diesem Jahr über sechs Millionen. Das sei eine Steigerung von mehr als 50 Prozent im Vergleich zu den Wochen vor den Herbstferien. „Gestern hat die STIKO ihre Empfehlung auf eine Boosterung für alle über 18 Jahren angepasst, so dass die Nachfrage kurzfristig noch einmal steigen wird. Für uns bedeutet das, dass wir aktuell mehr Impftermine zur Verfügung stellen müssen, um der Nachfrage nachkommen zu können. Hierzu haben wir intensiv und umfangreich, gemeinsam zeitgleich mit großen Ärzteverbänden im Land erneut die Haus-/Kinder- und Fachärzte im Land aufgerufen.“

Viele Haus-, Kinder- und Facharztpraxen werden daher in der kommenden Woche und am 27.11. zusätzliche Impfangebote schaffen. Die teilnehmenden Praxen und die verschiedenen Aktionen können auf dem Portal des Landes BW unter
www.dranbleiben-bw.de abgerufen werden.

Anzeigen
Anzeigen