25.09.2019 16:39

Städtepartnerschaft wird mit Gottesdienst gefeiert

(Offenburg) An diesem Weinfest-Wochenende begrüßt Offenburg auch eine große Delegation aus Lons-le-Saunier mit OB Jacques Pélissard an ...

An diesem Weinfest-Wochenende begrüßt Offenburg auch eine große Delegation aus Lons-le-Saunier mit OB Jacques Pélissard an der Spitze. Am Samstagabend werden im Salmen 60 Jahre deutsch-französische Städtepartnerschaft feierlich begangen.

Als Lons-le-Saunier, Hauptstadt des Departements Jura, 1959 die Städtepartnerschaft mit Offenburg einging, bestand bereits seit zwei Jahren, also seit 1957, ein Schüleraustausch. Aymé Welter und Wilhelmfahrländer, beide Gymnasiallehrer, hatte ihre Lehren aus dem verheerenden Zweiten Weltkrieg gezogen und setzten fortan auf Versöhnung und Verständigung. Seither hat sich zwischen Lons und Offenburg ein dichtes Beziehungsgeflecht entwickelt. Der Schüleraustausch zwischen beiden Städten und Regionen bringt noch heute jährlich um die 100 jungen Menschen auf beiden Seiten für mehrere Wochen im Jahr zusammen. An der seit 1989 im Zwei-Jahres-Rhythmus organisierten Schülerolympiade beteilligen sich regelmäßig knapp 200 Jungs und Mädchen aller Schularten. Das Comité de Jumelage und die Brücke versuchen, auch darüber hinaus Kontakte zu vermitteln. Es ist jedoch aus unterschiedlichen Gründen schwieriger geworden, Vereinsvertreter für einen Austausch zu motivieren.

OB Marco Steffens besuchte Lons am 21. Juni zusammen mit der Stadtkapelle, Mitgliedern des Gemeinderats und der Stadtverwaltung sowie interessierten Bürgern. Lons ist Verwaltungszentrum des nach wie vor sehr ländlich geprägten Jura. Die Käseproduktion spielt eine große Rolle. Hier gibt es folglich mit den besten „Comté“, und die Schmelzkäseproduktion „La vache qui rit“ hat in Lons ihren Sitz. Die Innenstadt mit ihren Arkaden und den Gebäuden aus hellem Kalksandstein ist idyllisch und lädt zum Flanieren ein. Pélissard, der seit 1989 im Amt ist und sich im nächsten Jahr nicht mehr zur Wahl stellt, hat es immer wieder geschafft, moderne Infrastrukturprojekte anzustoßen. So erhielt die Stadt eine Umgehungsstraße und wurde von täglich 20 000 Fahrzeugen, insbesondere LKWs, entlastet.



Gottesdienst

Die evangelische und katholische Kirche laden zu einem ökumenischen Gottesdienst am Sonntag, 29. September in die Heilig-Kreuz-Kirche ein. Der Gottesdienst in französischer und deutscher Sprache beginnt um 11 Uhr unter der Leitung von Pfarrer Arnaud Brelot aus Lons-le-Saunier und den beiden Offenburger Dekanen Matthias Bürkle und Frank Wellhöner

Anzeigen
Anzeigen