25.04.2019 09:13

Weitere Ermittlungen nach Angriff mit Messer

(Zell) Nach dem mutmaßlichen Messerangriff auf einen Rentner am Dienstagnachmittag hat die Staatsanwaltschaft Offenburg ein Verfahren ...

Nach dem mutmaßlichen Messerangriff
auf einen Rentner am Dienstagnachmittag hat die Staatsanwaltschaft
Offenburg ein Verfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet. Die
Beamten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen übernommen. Die
bisherigen Erkenntnisse lassen den Schluss zu, dass sich die Tat nahe
des Rückhaltebeckens bei einem landwirtschaftlichen Weg zwischen
Zell-Unterentersbach und der K 5356 ereignet haben dürfte. Hier soll
ein Unbekannter einen 72 Jahre alten Mann mit einem Messer attackiert
und hierdurch schwer verletzt haben. Nach aktuellem Sachstand soll
der Senior den schätzungsweisen Anfang Zwanzigjährigen zuvor auf eine
am Tatort unberechtigt entfachte Feuerstelle angesprochen haben. Im
Verlauf des Mittwochs haben mehrere Beamte des Polizeipräsidiums
Offenburg mit Unterstützung ihrer Kollegen des Polizeipräsidiums
Einsatz den Tatortbereich nach Spuren abgesucht.

Der als schlank beschriebene Angreifer soll mit einer dunklen
Jacke bekleidet gewesen sein und eine schwarze Tasche oder Rucksack
mit sich geführt haben. Der kurz- und dunkelhaarige Mann von dunklem
Teint sei nach der Tat mit einem grauen Herrenrad geflüchtet.

Die Beamten der Kripo nehmen unter der Telefonnummer: 0781 21-2820
Hinweise entgegen. Wer hat den Vorfall gegen 16.25 Uhr im Bereich des
Lagerfeuers beobachtet oder kann Informationen über den Unbekannten
geben?

Anzeigen
Anzeigen